Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 13:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 12:28 
Offline

Registriert: So 3. Nov 2019, 14:23
Beiträge: 15
Also, noch mal fürs Protokoll: Es gibt ja anscheinend mittlerweile einige Motorräder (wie auch Autos), bei denen man in jedem Fall, egal ob mit Gang oder im Leerlauf, die Kupplung für den Start betätigen muss -- das war mir vorher gar nicht bewusst. Bei der CB 1100 ist das aber definitiv nicht der Fall?


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1715
Images: 49
Wohnort: Kiel
Mag sich gändert haben, bei der Erstserien CB ist das nicht der Fall.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jul 2015, 14:31
Beiträge: 108
Images: 4
Wohnort: Eisenhofen
auch bei der EX 14-16 ist das nicht der Fall, zumindest bei meiner.

_________________
ride on
Grisi

CB1100EX in rot
W800 in grün


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Aug 2019, 07:17
Beiträge: 29
Wohnort: Ellwangen
Ich vermute (korrigiert mich wenn es nicht stimmt), dass das Honda bei seinen neueren Motorrädern (mit manueller Schaltung) gleich handhabt. Und zwar so: Entweder muss der Leerlauf drin sein oder die Kupplung muss gezogen sein. Sonst dreht der Anlasser nicht.

Bei meiner Honda (Pan European) wars schon so, dass der Anlasser nur im Leerlauf drehte. Das lag daran, dass der Schalter am Kupplungs-Handgriff ne Macke hatte und nicht richtig funktioniert hat.

Grüße

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 15:11 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
XS Michael hat geschrieben:
Ich vermute .... Entweder muss der Leerlauf drin sein oder die Kupplung muss gezogen sein.

nicht nur das:
"ist Gang drin und Ständer raus,
schaltet das den Motor aus"
(auch bei gezogener Kupplung)

oder läßt ihn nicht starten.

ist eine bevorzugte Prüfung beim TÜV.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Sep 2015, 13:28
Beiträge: 400
Images: 0
Wohnort: Halle/Saale
Hallo Zebeler
Das ist exakt und richtig.
So gefällst du mir.

_________________
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
(Henry Ford)
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Aug 2019, 07:17
Beiträge: 29
Wohnort: Ellwangen
Das mit dem Seitenständer hatte ich vorausgesetzt. Der muss immer drin sein sonst geht gar nix, das ist klar. Im Gegensatz dazu sind die beiden anderen Schalter "oder", da reicht einer von beiden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 17:50 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
XS Michael hat geschrieben:
Das mit dem Seitenständer hatte ich vorausgesetzt. Der muss immer drin sein sonst geht gar nix, das ist klar.

Nein; das Motorrad darf auf dem Seitenständer stehen, kein Gang eingelegt, dann kann der Motor gestartet werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Mo 2. Dez 2019, 18:49 
Offline

Registriert: Di 21. Jul 2015, 23:39
Beiträge: 1250
Images: 0
Zebeler hat geschrieben:
XS Michael hat geschrieben:
Das mit dem Seitenständer hatte ich vorausgesetzt. Der muss immer drin sein sonst geht gar nix, das ist klar.

Nein; das Motorrad darf auf dem Seitenständer stehen, kein Gang eingelegt, dann kann der Motor gestartet werden.


Ja, das stimmt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 07:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Okt 2013, 12:27
Beiträge: 801
Oder Kill-Schalter aus Versehen...? (Ist mir mal passiert, beim Rangieren irgendwie drangekommen, ohne es zu merken.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2019, 09:00 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Per Killschalter "aus Versehen" die Zündung zu unterbrechen kann passieren, aber kurz darauf "aus (gleichem und unbemerktem) Versehen" erneut wieder einzuschalten ist unwahrscheinlich.
Durch "ein bisschen gewartet" schaltet der Killschalter auch nicht automatisch wieder um.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grüße aus Köln
BeitragVerfasst: Do 12. Dez 2019, 11:03 
Offline

Registriert: Mo 28. Sep 2015, 20:43
Beiträge: 351
Hi,

wenn Du sie abgewürgt hast ohne danach den Zündschlüssel einmal auf 0 zu drehen dann kann es durchaus sein, dass sie nicht anspringt. Du solltest also erst die Zündung aus und dann wieder einschalten. Dann sollte es auch funktionieren.

Viele Grüsse

Stefan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz