Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 13:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1482
Images: 39
Wohnort: Kiel
Wenn dich die Limitierung wirklich so stört, lässt sie sich aufheben. Bedeutet wohl reale 20- 30km/h Geschwindigkeitszuwachs. Es soll CBler geben, die das gemacht haben.... :whistle:

Wie oft reitet man das Tierchen dann wohl aus?
Vielleicht dient es nur dem Wissen, dass die Honda nun unlimitiert lospreschen könnte, wenn man wollte und dürfte.

Mich würd' an der Geschichte interessens- und spaßeshalber nur der Versuch reizen, die 5.Gang Zische unter günstigsten Bedingungen, Rückenwind mit langem Gefälle, bis zum Drehzahlbegrenzer im 5. auszudrehen. Wo würde man dann landen, bei 250 mit aufschaukelndem Fahrwerk? Reine Theorie, weil meist zwischen 130 und 170km/h langsamer unterwegs.
In der Stadt noch viel langsamer. CB/Motorrad Cruisingstyle eben.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2015, 23:39
Beiträge: 1121
Wohnort: Basel
Nordlicht37 hat geschrieben:
Besonderer Kritikpunkt ist der Motor, der abgeblich auf dem Niveau der CB 500 zieht.



Ich weiss ja nicht was der Redaktor/Journi bei Motorrad so raucht, aber gesund kann es nicht sein. :whistle:

Und wer bei Bikes der Klasse CB von zuwenig Leistung/Spritzigkeit redet, der hat einen an der Waffel oder ist noch nie ein Superbike wie z.B. die BMW S1000RR gefahren.

Wer eine CB1100 will, will diese wohl kaum wegen ihrer Leistung!

_________________
LG, Jakob
CB1100EX in Weinrot, 2014er Modell mit Schaltassistent von Heal-Tech
Honda Monkey 125 2018 black (inkl. Topcase Givi Maxia!)
BMW F800GT 2018 Schwarz
BMW R1200RT, 2009 in Biarritzblau
BMW R50, 1959


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 19:31 
Irgendwo hab ich gelesen, dass sie 217 macht, ohne Speedcutter ...

das muss sie gar nicht für mich, obwohl ich natürlich gerne "durchspüle" ab und an :-)

ärgerlicher ist wie gesagt diese grobmotorische Art, die sich sehr nach einfacher Zündunterbrechung anfühlt ... oder ist meine defekt? Hab nämlich auch mal gelesen, sie würde "abregeln" ... was irgendwie weicher klingt :-)

Zum Durchzug: ich hatte mal - und suche gerade wieder - eine Kawa ER-5, 50 PS ... und die hatte nach Tests nen Durchzug im letzten Gang von 60 auf 140 von 16 sec., die aktuelle RS wurde mit 15 sec. gemessen, die CB 1100A mit 10 sec. und die ebenfalls im akt. MOTORRAD gemessenen 750 liegen bei 8,1 bis 8,6 sec ;-)

will sagen: was bei der CB 1100 A noch passte, ist für mich inzwischen tatsächlich gefühlter Murks, wenn ich ne Sport-RS auf den Markt werfe, die ich totübersetzt habe ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 20:17 
Offline

Registriert: Fr 30. Jan 2015, 22:18
Beiträge: 134
Images: 0
In den Tests wird oft bemängelt, das der Durchzug im 6. Gang aufgrund der langen Übersetung schlecht wäre -
einfache Problemlösung wäre, einen oder zwei Gänge runter zu schalten.
Aufgrund der angewendeten Meßdisziplinen werden die Hersteller dazu ermuntert,
die Motorräder möglichst kurz zu übersetzen, damit sie dann im Test mehr Punkte erzielen.
Für den normalen Betrieb ist das aber egal, im Gegenteil, gerade bei langen Autobahnstrecken ist ein geringeres Drehzahlniveau besser.

Ich glaube, das erste CB Modell ( 2013, 2014, ohne EX und RS) hätte im Test etwas besser abgeschnitten.
So war´s auch im Alpenmasters-Test der Zeitschrift, da hatte die 2013er CB mehr Punkte erzielt als die aktuelle RS.

Aber ist eh egal, wenn einem die CB gefällt, dann passt das auch,
Test hin oder her.

Wie so oft, der Anfang des Vergleichens ist das Ende der Zufriedenheit.

Und wenn das Thema Vergleich schon auf dem Tisch ist,
hat einer von Euch schon mal die X-ADV gefahrten ?

Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1289
Images: 32
x-adv selbst nicht aber ich kenne den Motor bestens........die Vultus lässt grüssen........ :mrgreen: ......

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: So 21. Jan 2018, 21:04 
nur der Korrektheit zuliebe: zwischen 7,1 !!! und 8,6 sec. brauchen die akt. 750er von 60 auf 140 im Letzten ...

und ja: lange Übersetzungen sind beruhigend und machen ein Motorrad cruisiger, aber die CB A ist ja mit etwa 3.600/min bei 100 km/h auch schon relativ lang übersetzt, im Grunde auf ne Vmax von 250 km/h :mrgreen: hat aber noch genug Souveränität, um ohne runterschalten durchs Dorf zu rollen und anschließend hochzuziehen, ggfs auch zu überholen, eben ohne zurückzuschalten :D

DAS passt zum Charakter von nem good old inline four :dance:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 22. Jan 2018, 19:18 
Offline

Registriert: Fr 27. Nov 2015, 21:03
Beiträge: 37
Es ist alles geschrieben (denke ich) und ich sehe es genau so :clap:

Ich habe meinem Freund vom Kauf der RS mehrfach abgeraten, obwohl er sich optisch und bei ner kleinen Rundfahrt in unserer Straße in sie verliebt hatte - er ist nun mal eher ein Heizer und daher ist die RS nix für ihn :naughty: - er hat sie nicht gekauft, weil er die Messwerte gelesen hatte .....

Ich habe CB`s in der Garage stehen und hatte vor 2 Jahren noch die CB1000R - im Endeffekt viel zu aufdringlich für mich und nach einer Std. Urlaubsfahrt war ich letztendlich genervt vom aufdringlichen Sound - sicher ein super Moped, aber nun freue ich mich auf die luftgekühlten :D

Genauso viel Entspannung geht nur noch mit ner großvolumigen Guzzi und selbst die dreht höher bei 100 aber hat einen anderen, ebenfalls beruhigenden Charakter.

Übrigens: RS heißt hier "Road Style" - merkwürdige Namenskonstruktion :think:

LG an Forumsmitglieder

_________________
Honda CB1100 (für den Urlaub, denn entspannter geht nicht)
Honda Penner-clubman (zum Anschauen, denn schöner geht kaum)
Honda SH300i (für die Arbeit, denn optimaler nicht)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 13:28 
Offline

Registriert: Sa 2. Mai 2015, 17:00
Beiträge: 107
Moin,
mir gefällt die Kawa 900RS schon sehr gut,aber nur in der Cafe-Ausführung, wenn die im März lieferbar ist werde ich auf jedenfall Probefahren und wenns passt auch zuschlagen.
Welche dann weg geht weiß ich noch nicht, die Honda glaub ich eher nicht.
Gruß Hans


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 18:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 17:31
Beiträge: 24
aracus hat geschrieben:
nur der Korrektheit zuliebe: zwischen 7,1 !!! und 8,6 sec. brauchen die akt. 750er von 60 auf 140 im Letzten ...

und ja: lange Übersetzungen sind beruhigend und machen ein Motorrad cruisiger, aber die CB A ist ja mit etwa 3.600/min bei 100 km/h auch schon relativ lang übersetzt, im Grunde auf ne Vmax von 250 km/h :mrgreen: hat aber noch genug Souveränität, um ohne runterschalten durchs Dorf zu rollen und anschließend hochzuziehen, ggfs auch zu überholen, eben ohne zurückzuschalten :D

DAS passt zum Charakter von nem good old inline four :dance:


Verstehe ich jetzt nicht, bei der ex wird das im 4 oder 5. Gang genau so funktionieren, den 6. lasse ich halt sein wenn ich Durchzug wünsche oder überholen möchte.
Ein Schongang ist halt mal nicht zum schnellen Beschleunigen, aber ich finde es schön, wenn man die Möglichkeit eines Overdrives für entsprechende Fahrsituationen hat.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 19:03 
das hat (bei mir) im konkreten Falle des letzten luftgekühlten Reihenvierers tatsächlich ne stark emotional geprägte Komponente :mrgreen:

denn es gab früher mal so´n Spruch über große Reihenvierzylinder, der deren Charakter einfach liebevoll beschrieb:

"N fetter Vierer ist wie ne große Altbauwohnung:
zieht irgendwie immer" :mrgreen:

und eben genau dieses ursprüngliche Charaktermerkmal haben sie ohne Not "verraten" bei der RS ...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 180
Images: 6
Wohnort: Mering
Ich komme ja auch von der kürzer übersetzten, drehmomentstärkeren und 5-gängigen CB1300.
Aber die Getriebeauslegung der CB1100 EX finde ich genauso in Ordnung, ist halt anders. Aus den sechs Gängen konnte ich noch immer den passenden wählen. Und hektische Schalterei braucht die EX (genau wie die RS) deswegen gewiss nicht.

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 20:41 
Offline

Registriert: Di 23. Jan 2018, 20:12
Beiträge: 5
Hallo!

Meine Frau fährt eine 2014 er EX. Die Gänge 5 und 6 sind da schon ein wenig als Overdrive zu sehen. Was uns persönlich auf der BAB ganz recht ist. Auf der Landstraße werden die beiden eher selten benutzt. Letztes Jahr habe ich ein Kettenrad mit 42 Zähnen (+2) montiert. Ändert am grundsätzlichen Charakter nichts, wird aber im 5. Gang doch ein wenig druckvoller....mit der Konsequenz, dass der nun häufiger gefahren wird. Haben wir es eilig, dann muss halt geschaltet werden....und dann geht auch was. In 2017 habe ich mir eine RS zugelegt (es ist Liebe)....alles ähnlich, finde aber, dass sie ein Hauch besser geht. Mit und ohne großes Kettenrad....was inzwischen montiert ist. Ein flinker Kurvenhobel wollen beide nicht sein, aber beide Modelle laufen super und harmonisch. Ich fahre fast nur noch die RS, meine CB1300 und CRF1000 haben es da schwer gehabt. Die RS braucht schon ein wenig mehr Nachdruck im in tiefe Schräglage zu kommen....aber taumelen, wie beschrieben ist das nicht. Denke der Tester hatte wohl einen schlechten Tag. Meine Frau und ich sind mit unseren Mopeds 101% zufrieden. Fahrwerk und Motoren....solide und total unaufgeregt....so soll es sein. Optik....supergeil, aber das ist Geschmackssache.
Nächstes Jahr werde ich den Metzler Sporttec 7RR probieren....auf der CB1300 ist der eine Wucht.
Fazit: Wer das Moped mag, kann es kaufen. Es fährt prima! Wer immer das geilste, schnellste, beste..... braucht.....der sollte sie auch kaufen!

Gruß

Jörg


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Feb 2014, 14:30
Beiträge: 702
Images: 1
Wohnort: Hamburg
Ich habe eine 2014er EX und bin mehr als zufrieden

Gut, meine Art der Nutzung ist evtl. etwas speziell - ich fahre halt nicht nur zur Eisdiele und begnüge mich auch nicht nur mit mal ein oder zwei Sonntags- oder gar Wochenendtouren im Jahr. Nach nunmehr 147.000 km auf der CB trau ich mir sogar ein ansatzweise qualifiziertes und vor allem evidenzbasiertes Urteil zu.

Umso mehr weiß ich aber auch die Qualitäten der CB zu schätzen - Test hin oder her.
Sie ist unaufgeregt, auch in schwierigen Situationen gutmütig, entspannend, mein persönlicher Therapeut, der Druck reicht bei sozialverträglicher Fahrweise aus, dauer- und langstreckenhaltbar.....

Für mich ist es aber auch kein hippes Retro-Bike zum Vorführen in der coolen Nachbarschaft, sondern - wie es vor mehr als einem Vierteljahrhundert mal hieß - ein Allrounder, der nicht aussieht wie ein Alien, sondern wie ein Motorrad.

Wir reden hier doch alle von ErFAHRungen :)
Und wenn nicht - "who cares"?
In diesem Sinne - auf die nächste Tour! :obscene-drinkingcheers:


P.S. wenn ich die "komischen" 25.000 oder 50.000 km Tests lese und die angeblich guten Resultate sehe, bin ich jedes Mal dankbar für das Glück, eine CB zu fahren :handgestures-thumbupright:
Die "Testgeräte" wären bei mir längst verreckt

_________________
Viele Grüße

Thorsten

_________________________
1986 XBR 500
2014 CB 1100 EX

Motorräder und Touren
CB1100-Freunde
Spritmonitor


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 22:08 
nach allem was ich weiß, ist die RS nochmal deutlich länger übersetzt als die EX es zumindest zu Anfang war ... Aber ich müsste es nachschauen, um sicher zu sein.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 22:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1289
Images: 32
nö die hier erhältlichen 14er bzw EXen haben die gleiche Übersetzungen wie beide 17er Modelle

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 22:52 
okay, danke :-)

hab grade auch nachgeschaut: bei MOTORRAD NEWS zog die 2017er wohl sogar ne sec schneller durch von 60 auf 140, als die 2014er EX ... (aber natürlich langsamer als die 5-Gang 2013er)

letztlich ist es wirklich egal: ich bin inzwischen sogar mit meiner 13er CB 1100 eher cruisiger unterwegs als mit meiner 1600er Kawa Mean Streak :mrgreen:

was aber auch am Alter liegen könnte ... meinem nämlich :-)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 180
Images: 6
Wohnort: Mering
Im Test reiten sie zwar ziemlich auf dem Durchzug der RS rum, aber wer sein eigenes Hirn bemüht, den passenden Gang nutzt und nicht dumpf immer im 6. Gang rumkurvt weil MOTORRAD das so sagt, der wird völlig problemlos die Fahrleistungen erhalten, die so ein 90 PS Mopped eben erreichen kann.

Als Käufer würden mich eher die Berichte zum Fahrwerk abschrecken. Ich bin die RS z. B. noch nie gefahren, aber wenn sie wirklich so unwillig und steif durch die Kurven geht wie der Test das beschreibt, dann könnte ich daran nichts ändern, zumindest nicht so einfach wie einen anderen Gang wählen. Das würde mein Fahrvergnügen somit nachhaltig trüben und ich kann es womöglich nicht beeinflussen. Das ist ein Aspekt den ich mir bei Kaufinteresse also sehr genau anschauen würde. Wobei ich mir angesichts des markigen Schreibstils dieses Blattes durchaus vorstellen kann, dass es weit weniger schlimm ist als die tun.

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mi 24. Jan 2018, 06:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1289
Images: 32
auf den ersten paar Meter ist die Fahrwerksgeometrie der RS unmittelbar gegenüber der EX bestimmt etwas gewöhnungsbedürftig .......mir ging es so auf der Probefahrt letzen Frühling.......aber , wenn ich mich so an die CBF1000 erinnere wie ich die stehts in gewissen Kurven halten musste.....ist die Sache def. gegessen....

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Do 8. Feb 2018, 20:57 
Offline

Registriert: Mo 19. Dez 2016, 12:29
Beiträge: 64
Hallo Leute,
ich fahre die RS seit einer Saison. Sie ist keineswegs unhandlich. Ist halt ein Motorrad mit Masse - und das spürt man. Auch der 180er Schluppen fordert Tribut.
Wenn ich ein richtiges Motorrad möchte und fahren will, kaufe ich RS/EX. Wenn ich eine Rennsemmel will, bin ich bei allen CB's falsch. Diejenigen, die Knieschleifer am Lederkombi mögen - bitte nicht kaufen. Dafür ist sie zu schade, sähe auch zu blöd aus.
Wem 90 PS nicht reichen - auch wegsehen.
Ist etwas zum genießen, nicht um Rekorde zu jagen. Und ja: neue Besen sollen bekanntlich gut kehren.
Vom Motor her kann man die Kawa m. M. nach nicht vergleichen.
Ich möchte jedenfalls im Moment die Kawa nicht - obwohl ich zwei Zephyr 1100 hatte - mit unglaublichen 93 Saug-PS
Aber ich bin ja auch schon alt (mir reicht ja auch die gedrosselte Höchstgeschwindigkeit).
Ach ja: ich habe noch nie ein Bike gekauft nur weil
a) mein Nachbar es toll fand
b) die Werte so aussagekräftig waren
c) eine Moppedzeitung es in den Himmel lobte.
Hintern draufsetzen, probefahren, Meinung bilden. So hat es immer geklappt. Was andere sagten, hat mich bei meiner (!) Auswahl nie gestört...
Fahrt vorsichtig
Andreas


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Okt 2013, 12:27
Beiträge: 741
Noch ein Punkt, bei dem die CB 1100 RS nicht gut abschneidet: der LED-Scheinwerfer.

In der aktuellen "Tourenfahrer"-Ausgabe 3/2018 wurde der LED-Scheinwerfer der CB 1100 RS als der schlechteste der 8 getesteten Motorräder bezeichnet. Das Testfoto (im Stand, in einer Tiefgarage) spricht wirklich Bände. :( Selbst andere Motorradmodelle mit H4 oder H7 Birnen waren besser.
Im Praxistest (Nachtfahrt, Kurven) wurde der CB 1100 RS bescheinigt, daß man sich damit im sprichwörtlichen Blindflug befände.

:think: :think: :think:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 95 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum Datenschutz