Aktuelle Zeit: Fr 13. Dez 2019, 22:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1816
Images: 0
etwa so ?

https://i.imgur.com/D4YAewU.jpg

https://imgur.com/zqWwhzR

_________________
.
es wird Frühling...


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 22:10 
Offline

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 148
Mystic-Healer hat geschrieben:
Die Verkleidung von Samurider finde ich sehr stimmig, leider aber ohne ABE und Teilegutachten. Man wäre somit ohne BE unterwegs.
Grundsätzlich ist es eine Frage des Geschmacks. Mir gefallen solche Verkleidungen. An meinen ehemaligen R1200R waren die ebenfalls verbaut und sahen richtig gut aus. Windschutz darf man aber nicht überbewerten. Und es wird durch die Luftverwirbelungen u.U. deutlich lauter unterm Helm.
Eine Kröte muss man immer schlucken.


Luftverwirbelungen? Nix gut ... Der Luftstrom müsste schon einigermaßen clean sein, und mit etwas lauter könnte ich leben, nicht aber mit deutlich lauter.
Ja, das Zubehör von Samurider hatte ich mir bereits angeschaut, kommt man als CB1100-Fahrer auch kaum dran vorbei. Und ein paar andere Anbieter, ebenfalls ohne ABE, man müsste so einen Bikini also irgendwie eingetragen bekommen. Ohne BE würde ich nicht herumfahren wollen.
Allgemein stelle ich den Nutzen über die Optik, wie gesagt, gesundheitliches Problem mit der Tendenz, chronisch zu werden.
Eine Alternative zur Bikini-Verkleidung fällt mir aber auch nicht ein. Wäre ich W800-Fahrer, wäre das hier noch ganz witzig:

https://www.webike.de/products/1959669.html

Hm.

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 22:18 
Offline

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 148
alprider hat geschrieben:


Ui! :shock:

Äh, ja, ich dachte eigentlich an etwas ... Dezenteres ... :D

Sowieso: danke. Bin für jeden Tipp zu haben!

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Di 19. Nov 2019, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1816
Images: 0
aber bitte gern geschehen..... :mrgreen:

_________________
.
es wird Frühling...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Mi 20. Nov 2019, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Hallo,

hier meine Vorschläge:

So es gesundheitlich geht, den Windschutz am Körper anbauen. Also entsprechende Kleidung.

Geht das nicht, dann die Verkleidung einer Versys 1000 kaufen, samt Moped. Ich meine, es gibt die mittlerweile mit Tempomat.

Und die RS dann für die Hausrunde bei bestem Wetter.

Wirklicher Windschutz an einer RS: Ich glaube, das wird dann zu einem rolling gag.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Mi 20. Nov 2019, 20:12 
Offline

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 148
Lutz hat geschrieben:
Hallo,

hier meine Vorschläge:

So es gesundheitlich geht, den Windschutz am Körper anbauen. Also entsprechende Kleidung.

Geht das nicht, dann die Verkleidung einer Versys 1000 kaufen, samt Moped. Ich meine, es gibt die mittlerweile mit Tempomat.

Und die RS dann für die Hausrunde bei bestem Wetter.

Wirklicher Windschutz an einer RS: Ich glaube, das wird dann zu einem rolling gag.

Gruss
Lutz


Kleidungsmäßig ist schon etwas kurz vor der Umsetzung, ich werde hoffentlich in diesem Jahr noch die Gelegenheit bekommen, das auszutesten. Wenn's funktioniert, wird das einen abmildernden Effekt haben. Hoffentlich. Ich hatte jetzt aufgrund meines (ich nenne das mal so) Problems eine Zwangsfahrpause von zwei Monaten (abgesehen von drei sehr kurzen Bewegungsfahrten unter Schmerzen), und mein erster Gedanke galt auch gleich dem Schutz am Körper. Optimal wäre jedoch zusätzlich eine Verkleidung, und ich habe mir erstmal ein paar Optionen für die RS überlegt.

Jedenfalls, im Augenblick ist mir der Gedanke etwas anderes zu fahren als die RS ziemlich fern und befremdlich. Ich grüble halt so vor mich hin, denn es wäre bereits das zweite Mal, dass ich mich wg. gesundheitlicher Einschränkungen zu einem Wechsel genötigt sähe. Dabei sehe ich überhaupt nicht krank aus, wenn ich in den Spiegel schaue. :think:

Die RS allein als Schönwetterfahrzeug, okay, das könnte ich mir leisten. Platz für eine zusätzliche Maschine hätte ich auch. Und mit dem Gedanken an ein Zweitmotorrad spiele ich sowieso oft herum (wer nicht ...). Aber das wäre dann die dritte Maschine im Stall, und dafür habe ich schlicht keine Zeit. Leider.

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Mi 20. Nov 2019, 20:41 
Offline

Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:20
Beiträge: 19
Lutz hat geschrieben:
Hallo,

hier meine Vorschläge:

So es gesundheitlich geht, den Windschutz am Körper anbauen. Also entsprechende Kleidung.

Geht das nicht, dann die Verkleidung einer Versys 1000 kaufen, samt Moped. Ich meine, es gibt die mittlerweile mit Tempomat.

Und die RS dann für die Hausrunde bei bestem Wetter.

Wirklicher Windschutz an einer RS: Ich glaube, das wird dann zu einem rolling gag.

Gruss
Lutz



Sehe ich genauso aber ich hätte dann die Africa Twin Adventure Sports mit Serienmäßigem Tempomat genommen. :think:

Oder einen sehr großen Windschutz im Zubehör besorgen. :angry-screaming:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Hallo,

ich zitiere mal einen Kumpel:
Irgendwann kommen Sie alle zur GS.

:shock: :cry:

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 252
Images: 9
Wohnort: Mering
Lutz hat geschrieben:
ich zitiere mal einen Kumpel:
Irgendwann kommen Sie alle zur GS....


Ne ne du ;)
Also ich zumindest nicht, weil es mir gar nicht darum geht, nach dem möglichst besten Motorrad zu streben. Ich leiste es mir, das für mich ansprechendste Motorrad zu fahren, statt einen nach sachlicher Lastenheftprüfung ermittelten Punktsieger 8-)

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 12:06 
Offline

Registriert: Di 21. Jul 2015, 23:39
Beiträge: 1250
Images: 0
Lutz hat geschrieben:
Hallo,

ich zitiere mal einen Kumpel:
Irgendwann kommen Sie alle zur GS.

:shock: :cry:

Gruss
Lutz


ging mir auch so und die GS ist nicht die schönste und auch nicht die beste, aber in allen punkten eben trotzdem gut und so fahre ich inzwischen lieber mit der gs, als mit der cb. die cb macht pro jahr nur noch sehr wenige km, seit 2015 waren es nur gerade 6500! mit der gs bzw. den gs'n (es waren inzwischen schon zwei) bin ich die vergangenen 2 jahre immerhin 20'000 gefahren. das ist zwar auch nicht umwerfend, aber trotzdem massiv mehr wie mit der cb. vermutlich verkaufe ich die cb, mal schauen. :think:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 12:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1716
Images: 49
Wohnort: Kiel
lederkombi hat geschrieben:
..... die GS ist nicht die schönste und auch nicht die beste,...


Der Begriff "Schön" kann in meinen Augen nicht einmal ansatzweise mit der BMW GS in Verbindung gebracht werden. Ganz im Gegensatz zur CB, auf die er voll und ganz zutrifft. Ein Motorrad, das für mich nicht schön aussieht, könnte ich weder kaufen, noch fahren. Motorradfahrer denken darüber sehr unterschiedlich, würde sich die GS-Reihe sonst wie warme Semmeln verkaufen?

Alle landen irgenwann bei der GS. Der Himmel bewahre. Ich ganz gewiss nicht. Nicht bei diesem hässlichen Entlein, aus dem, ganz gleich wie es von wem angestellt wird, nie ein hübscher Schwan werden wird anders als im Märchen.

Was ist schon das Beste? Gewiss nicht das, was Tester dafür halten in ihrem Bestreben der Meinungsmache, die Interessenten in ihren Bann zieht.

Es gibt nicht das Beste. Vielleicht kann man etwas zum Besten für sich selbst machen. Das Beste, das zu einem passt aus einer Vielzahl von Gründen, die auch Kompromisse beinhalten können. Passen ein Motorrad oder auch mehrere zu dem, was ich bereit bin, dafür auszugeben und zu unterhalten? Die GS bespielsweise finde ich unter diesem Gesichtspunkt betrachtet für mich als maßlos überteuert neben ihrem abschreckenden Äußeren.

Bei der CB dagegen passt das Eine wie das Andere. Sie erwarb ich als 1jährigen ungebrauchten Ladenhüter vor längerer Zeit zu guten Konditionen. Kompromisse muss ich mit ihr nicht eingehen, sie supplied all my funky needs. Und ganz wichtig, sie ist und wird zicken-und problemloser für eine geglückt anhaltende Zukunft sein als eine massenkompatible "Wundertüte" aus was weiß ich woher inklusive Bayerns. Die wichtigste Eigenschaft eines Motorrads neben seiner Schönheit.

Schade, wenn CB-Fahrer aufgeben und sich trennen, weil's letztlich doch nicht passt.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1816
Images: 0
ich habe mich zwar an die Schnabeltiere gewöhnt in den letzten jahren...aber ich werde aus Prinzip nie eine BMW ordern.. :naughty:

_________________
.
es wird Frühling...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1716
Images: 49
Wohnort: Kiel
Ist doch eigenartig, da werden in Deutschland so allseits beliebte Motorräder und Autos gebaut und für mich als Deutschen kommen gerade diese Produkte, sollte ich noch einmal in Erwägung ziehen, mir ein KFZ zulegen zu wollen oder müssen, überhaupt nicht in Betracht. Entweder machen die Hersteller etwas grundlegend falsch oder ich, da ich dahingehend wohl nicht die nötige Vaterlandsliebe an den Tag lege und hiesige Produktionsverhältnisse durch Kauf unterstützte. Made in Germany. Mit Made, es ist etwas faul, mindestens die ethisch moralische Gesinnung der Hersteller, ist das kleine verschreckende Tierchen gemeint.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 14:30 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Wisedrum hat geschrieben:
......... in Deutschland so allseits beliebte Motorräder und Autos gebaut ..............

Ja, in Deutschland werden die weltweit besten Autos gebaut, die vier Premium-Marken sind in jeder Hinsicht einfach Spitze.

Die "GS" ist weltweit ein Renner, sicher nicht aus Zufall; das Ding ist in jeder Hinsicht und in Summe der Eigenschaften einfach sehr gut und kinderleicht zu fahren, daran gibt es nichts zu rütteln.

Die Optik ist Geschmackssache, mir gefällt sie absolut nicht, zudem mag ich keine Zweizylinder-Boxer-Motore, andere sind davon begeistert "und das ist auch gut so".

Letztlich dürfte auch der Preis eine Rolle spielen; eine gut ausgestattete "GS" kostet leicht das Doppelte (!) des Preises für eine CB1100 EX oder RS.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 15:18 
Offline

Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:20
Beiträge: 19
Lutz hat geschrieben:
Hallo,

ich zitiere mal einen Kumpel:
Irgendwann kommen Sie alle zur GS.

:shock: :cry:

Gruss
Lutz


Ich lasse mich lieber erschießen! :handgestures-salute:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 16:35 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Freerider hat geschrieben:
Ich lasse mich lieber erschießen! :handgestures-salute:

Das ist verboten und würde den Schützen in gewaltige Schwierigkeiten bringen; zieh niemand anderen in diese Angelegenheit hinein und mach es selbst wenn Du glaubst, daß es sein muß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 17:07 
Offline

Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:20
Beiträge: 19
Zebeler hat geschrieben:
Freerider hat geschrieben:
Ich lasse mich lieber erschießen! :handgestures-salute:

Das ist verboten und würde den Schützen in gewaltige Schwierigkeiten bringen; zieh niemand anderen in diese Angelegenheit hinein und mach es selbst wenn Du glaubst, daß es sein muß.


Das ist auch verboten und würde mich in gewaltige Schwierigkeiten bringen.
Also ist dein Ratschlag nicht gültig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 18:18 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Freerider hat geschrieben:
............. würde mich in gewaltige Schwierigkeiten bringen.

ehrlich?
mit welchen Konsequenzen würdest Du denn dann rechnen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 18:23 
Offline

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 148
Tea Bee hat geschrieben:
Lutz hat geschrieben:
ich zitiere mal einen Kumpel:
Irgendwann kommen Sie alle zur GS....


Ne ne du ;)
Also ich zumindest nicht, weil es mir gar nicht darum geht, nach dem möglichst besten Motorrad zu streben. Ich leiste es mir, das für mich ansprechendste Motorrad zu fahren, statt einen nach sachlicher Lastenheftprüfung ermittelten Punktsieger 8-)


Teilsatirisch formuliert, ist die GS ein unter geriatrischen Gesichtspunkten recht ausgereiftes Kraftrad. :geek:

Vor nicht allzu langer Zeit, als sich meine Wehwehchen noch nicht so krass aufsummiert hatten, habe ich GS-Fahrer zugegebenermaßen ein klein wenig belächelt. Nicht wegen dem hässlichen Vogel, den sie da reiten, sondern wegen dem vielen Geld, dass sie für die Ausstattungspakete über den Tresen schieben. Inzwischen trenne ich allgemein etwas feiner zwischen Firlefanz und möglicherweise doch hilfreichem Zubehör. Manchmal muss es halt weh tun, bevor die Einsicht kommt.

Eine GS würde ich trotzdem für mich ausschließen, die finde ich schlicht überdosiert für meine Bedürfnisse, technisch und preislich. Das ansprechendste Motorrad bleibt für mich die RS, bzw. inzwischen gar nicht so wenige Retro Bikes. Das ist einfach mein Ding. Aber es soll ab kommende Saison halt keine Nackerte mehr sein. Das schränkt meine Möglichkeiten schon sehr ein, deshalb der Bikini-Plan.

Mir ist heute zu dem Thema eingefallen, dass ich im Sommer 2018 mal die Kawasaki Z900RS und die Tracer 700 gefahren bin. Beide Maschinen haben mir sehr gut gefallen, aus unterschiedlichen Gründen. Mit der Tracer bin ich sozusagen direkt beim Aufsteigen "verwachsen", Wind- und Wetterschutz sind optimal, der CP2 ist eine tolle Sache. Die Kawa andererseits lag mir vom Geschmack her nur eine Armlänge hinter der CB, die hat doch einen spürbar kultivierteren Motor. Hätte ich die CB nicht gekannt, ich hätte mich wohl für die Kawa entschieden.

Mein Plan für's kommende Jahr ist, die Kawa in der Café-Variante anzuchecken, erstmal schauen, wie sich das mit der Bikini-Verkleidung verhält, wie die Effekte so sind oder auch nicht. Bei positivem Ergebnis denke ich nochmal über einen Bikini für die CB nach. Bei Nichtgefallen muss ich mir ernsthaft Gedanken über einen Wechsel machen. Als voraus planender Mensch habe ich die (neuen) Tracer 700/900, die V-Strom 1000 und als grobe Abweichung mal die Ducati Supersport S auf eine Shortlist gepackt. Mein favorisiertes Szenario ist aber: RS + Bikini, alles wird gut!

Eines ist aber klar: eine quadratmetergroße Scheibe werde ich nicht anbringen! :naughty:

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: CB1100 RS - was geht!?
BeitragVerfasst: Do 21. Nov 2019, 19:42 
Offline

Registriert: Sa 29. Dez 2018, 13:20
Beiträge: 19
Zebeler hat geschrieben:
Freerider hat geschrieben:
............. würde mich in gewaltige Schwierigkeiten bringen.

ehrlich?
mit welchen Konsequenzen würdest Du denn dann rechnen?


Wieder geboren zu werden und das Leben wieder wiederholen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 170 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz