Aktuelle Zeit: Do 23. Jan 2020, 17:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 23. Sep 2018, 20:34
Beiträge: 92
Neo hat geschrieben:
…mit der CB 200km/h…? Lächerlich!
Es ist ein Retrobike und das bemerkt man nicht nur am luftgekühlten Motor oder den Speichenrädern, sondern definitiv beim allerersten Sitztest.
So besch… (Seriensitzbank) sitzt man nicht mehr seit den 80’ern. Nicht falsch verstehen, ich liebe dieses Motorrad!
Doch damit 200 fahren will ich mir gar nicht vorstellen, ich komme mir bei 140 schon vor wie das Hauptsegel der Gorch Fock.

Man mag sie oder man mag sie nicht. Aber ganz bestimmt kauft Niemand eine CB um damit 200 und mehr zu fahren.
Und daher, um auf den Ausgangstread zu kommen, gibt es auch (fast) Niemanden, der an irgendwelchen Speedcutteränderungen Interesse hat.
So ist es , für die allerwenigsten dürfte ein ausschalten des Begrenzers wichtig sein - für mich jedenfalls nicht und beim letzten Forums Treffen war das, wie mir bekannt, auch nirgends ein Thema. Wer unbedingt mehr Speed braucht kann sich ja bei einem anderen Modell seinen Wunsch erfüllen,[oder auch bei der CB mit individuellem Umbau] der Markt gibt da ja schließlich genug her. Da können sich dann selbstverliebte Typen die obendrein noch denken die alleinige Deutungshoheit zu besitzen schön austoben. Gruß aus dem Fläming Frank!

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:20
Beiträge: 15
Images: 2
Ich habe ja auch kurz an das Entfernen des Geschwindigkeitsbegrenzers gedacht, aber nachdem ich zweimal bei Tempo 190 (Tacho) in den selbigen gefahren bin, weiß ich, dass ich auf der EX diese Geschwindigkeiten gar nicht fahren möchte, weil dann eindeutig zu viele Fliegen am Scheinwerfer kleben. :whistle:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 19:45 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 150
Wohnort: Luzern
Ganz ehrlich, ich hab über einiges nachgedacht, bevor ich die CB gekauft habe. Die Höchstgeschwindigkeit hat nicht dazu gehört. Wer mit der CB voll Pulle (egal ob mit oder ohne Begrenzer) über die BAB bügeln will, hat das falsche Moped gekauft.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 27. Sep 2019, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Apr 2018, 22:01
Beiträge: 272
Images: 2
Wohnort: Düsseldorf
@Zebeler:
Danke für die ausführlichen Erklärungen!
Das hat doch einiges klar gemacht.
:clap:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2019, 12:33 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Wisedrum hat geschrieben:
... agierenden und reagierendem Schreiben rechtzeitig zu unterbinden, ... den Forumsadminstrator um Einhalt durch ihm mögliche Wege zu bitten.


Was ist das denn?

Aufruf zur Zensur?

Diskussionen können doch nur durch Thesen und Antithesen zustande kommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2019, 16:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1876
Images: 0
zebeler

ach da war was vor deiner zeit hier...nimms einfach wie er es geschrieben hat auch , wenn du es nicht verstehen magst, nicht im geringsten einen Zusammenhang erkennst...seine Worte sind absolut ok.... glaub mir

_________________
.
nach schräg kommt flach
.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 28. Sep 2019, 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 62
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
@Zebeler: normal ist das ein ruhiges Forum
Aber wenn's Dich interessiert schau mal unter Reifen und "Ärger bei der TÜV-Abnahme".


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: So 29. Sep 2019, 08:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Jun 2019, 10:20
Beiträge: 15
Images: 2
Gestern war ich bei doch relativ heftigem Wind mehrere 100 km unterwegs und auf dem Rückweg kamen ca. 60 km Autobahn dazu, weil ich einem Regengebiet ausweichen bzw. zuvorkommen wollte. Also ich muss sagen, da waren 120 schon fast zuviel... Ich bin ja nicht gerade schwächlich gebaut, aber man musste schon seine Kräfte zusammennehmen, um den Kopf im Wind zu halten. Mal kurz zum auf 150 hoch zum Überholen, war fast schon abenteuerlich. Was tut man nicht alles, wenn man nicht nass werden will. Die letzten 5 km bin ich dann so schön mit 90 zur Erholung hinter einem LKW hergefahren. Eigentlich hatte ich heute schmerzende Schultern und einen steifen Nacken erwartet, aber das ist erstaunlicherweise nicht so und ich fahr gleich noch eine Runde.

Fazit: 180 mit der CB1100 sind für mich mehr als genug!

:lol: :lol:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: So 29. Sep 2019, 10:11 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Falko hat geschrieben:
... 120 schon fast zuviel ... man musste schon seine Kräfte zusammennehmen ... schön mit 90 zur Erholung hinter einem LKW hergefahren.
:lol: :lol:


Für solche Fahrweise und Ansprüche würde auch ein 125er Roller völlig ausreichen.
(Späßle!)

Motorräder sind Spielzeuge; da werden unnütze Zubehörteile angebaut, Teile ausgetauscht oder z.B. eben auch eine Drossel abgeschaltet.

Das ergibt sich alles aus dem Spieltrieb und muß oder kann nicht rational begründet werden.
(wer nicht spielen will braucht dafür auch keine Rechtfertigung)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 09:41 
Offline

Registriert: Mo 23. Sep 2019, 18:16
Beiträge: 19
Wohnort: Europa
Zebeler hat geschrieben:
Motorräder sind Spielzeuge; da werden unnütze Zubehörteile angebaut, Teile ausgetauscht oder z.B. eben auch eine Drossel abgeschaltet. Das ergibt sich alles aus dem Spieltrieb und muß oder kann nicht rational begründet werden.

Das ist bestenfalls eine von vielen Erklärungen und pseudophilosophischen Betrachtungen. Die Masse und deren vorgeblicher Bedarf war für mich dagegen noch nie Leitfaden oder gar Triebfeder für diverse Investitionen am Motorrad. Wer dabei auch noch glaubt, daß man der ECU nicht beibringen könnte wie man den Motor, ohne daß dieser Schaden nimmt, mit einer wesentlich günstigeren Leistungsverteilung und ohne Begrenzung ansteuert, der irrt sich hier ganz gewaltig! Das gleiche gilt auch fürs Fahrwerk, dessen Abstimmung in jede Richtung verändert werden kann. Wie schnell man dann tatsächlich in der Praxis fährt ist dabei ein ganz anderes Thema.

Das Optimum dieses Motors meßtechnisch mit allen Eckdaten Schritt für Schritt zu erarbeiten und entsprechend zu programmieren wird auf jeden Fall einen deutlich spürbaren Unterschied ausmachen, auch wenn es ziemlich teuer werden wird.

Und danach, ... ja ... was kommt danach? - Da laß ich die Kuh so richtig fliegen! :dance:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 12:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
StreetHawk hat geschrieben:
Wer dabei auch noch glaubt, daß man der ECU nicht beibringen könnte wie man den Motor, ohne daß dieser Schaden nimmt, mit einer wesentlich günstigeren Leistungsverteilung und ohne Begrenzung ansteuert, der irrt sich hier ganz gewaltig!


Du scheinst ja Wärmelehre, Kolbenmaschinen, Thermodynamik und Chemie studiert zu haben.
Sonst könntest du das Alles garnicht wissen.

Wenn da an irgendeiner Stelle rumgefriemelt wird, wird sich an einer anderen Stelle irgend ein Wert zum negativen verändern, und wenn es die Abgaswerte sind.
Die Lebensdauer wird auch betroffen sein.

Wenn du das Motordiagramm nimmst, siehst du max. Drehzahl 8500 1/min und max Drehmoment 91 Nm. Also kann man doch schon recht einfach auf 77 kW / 105 PS kommen, wenn man das volle Drehmoment auf max. Drehzahl legt.

Passt allerdings die entstehende Abgasmenge durchs Abgassystem? Gibt es Hitzenester?
Was ist mit der Öltemperatur? Ölalterung etc.

Sicher kann man ein kurzzeitiges Vergnügen programmieren, aber es wird durch Nachteile an anderer Stelle erkauft.

Wer glaubt, daß man einfach optimieren kann, ohne irgendwo Nachteile zu bekommen, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1746
Images: 52
Wohnort: Kiel
Es gibt Edeltuner in D, die aus jedem Motorrad mehr Leistung rauskitzeln. Der CB-Motor ist leistungsmäßig eher friedlich mild ausgelegt. Ob ein getunter CB-Motor einen Teil seiner Lebensdauer und Haltbarkeit dadurch einbüßt, vermag ich nicht zu beurteilen, vermute es aber, auch wenn ein Profi weiß, was er wie tut. Sie müssen danach das Motorrad allerdings nicht viele, viele tausend Kilometer weiterfahren. Ob der Besitzer danach viele Kilometer mit seiner Maschine fährt, oder nicht doch nur ein gelegentliches (Heiz)Ründchen abspult, wie es meisten Motorrader-Fahrer gemeinhin tun, weiß man nicht. Ist Zweites der Fall, wird er ein dadurch initiertes Abrauchen des Motors wahrscheinlich nicht erleben. Vielleicht ist es ihm auch egal, ob der Motor unter der Leistungsandickung leiden könnte oder nicht. Nicht selten trennen sich Fahrer auch wieder von ihren Motorrädern, ohne vorher in den zweifelhaften Genuss von Folgeschäden solcher Maßnahmen gekommen zu sein. Das dürfen dann andere, die sich darauf wissend oder unwissentlich einlassen.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: So 13. Okt 2019, 14:58 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Lutz hat geschrieben:
Also kann man doch schon recht einfach auf 77 kW / 105 PS kommen, wenn man das volle Drehmoment auf max. Drehzahl legt.

Das verstehe ich nicht.
Wie "legt" man denn "recht einfach" das "volle Drehmoment auf max. Drehzahl" und "kommt" dann auf 105 PS?
Im, wie ich meine, optimalen Originalzustand ist es ja so, daß die 90 PS bei 7400 U/Min. anliegen (und danach zusammenbrechen) und das höchste Drehmoment zwischen 4000 und 7000 U/Min. zur Verfügung steht.

Hat zwar alles nichts mit der V-max.-Begrenzung ((Speedcutter") zu tun, aber deine möglicherweise geniale Tuningidee interessiert mich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 14. Okt 2019, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 62
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
Wie sagte ein TÜV-Prüfer mal zu mir, "...den Motor gibt es in 100 Jahren immer noch...".
Das sehe ich genauso. Das was von ihm "abverlangt" wird, ist eher lächerlich.

Und sich Gedanken machen über Abgaswerte...
Ich war da erst vor ein paar Wochen dabei, als die geprüft wurden. Motor laufen lassen bei 2.500 Touren und der Prüfer hält den Sensor "irgendwo/irgendwie" vor irgendeinen Auspuff!
Wäre ein Wunder gewesen, wenn die nicht gepaßt hätten.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mo 14. Okt 2019, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1746
Images: 52
Wohnort: Kiel
Neo hat geschrieben:
... und der Prüfer hält den Sensor "irgendwo/irgendwie" vor irgendeinen Auspuff!


Da scheint's Du einen ganz "speziellen" Prüfer gehabt zu haben in deiner Gegend, der das so macht.

Hier im Norden wird der Abgastest sehr genau durchgeführt. Kann dabei Überraschungen geben. 1mal durfte ich sehr unangenehme mit der CB erleben, ohne jetzt ins Detail zu gehen.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Mo 14. Okt 2019, 10:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 62
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
Kann sein. War wirklich strange, zumal ich selbst die Drehzahl halten mußte.
Aber Hauptsache, Plakette erteilt. 8-)
Über den abgefahrenen Vorderreifen hat er auch hinweggesehen... :D


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2019, 20:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Zebeler hat geschrieben:
Wie "legt" man denn "recht einfach" das "volle Drehmoment auf max. Drehzahl" und "kommt" dann auf 105 PS?


hallo,

gehen wir mal davon aus, das alle Komponenten die volle Leistung bringen können, und nur die Lebensdauer, gesunde temperaturen etc. eine Leistungsreduzierung verlangen, dann starten mir mal das Tuning.

Im Motordiagramm erkennst du, das das Drehmoment bis 4000 steigt und danach ab 7000 1/min fällt.

Jetzt kommt der Tuner und nimmt die Drehmomentreduzierung ab 7000 raus, und lässt volles Drehmoment bis 8500 1/min zu. Und fertig.

So machen das auch viele Dieseltuner. Ach dort geht das Drehmoment oft schon ab 2500 bis 3000 1/min wieder nach unten. Dort lässt man das volle Drehmoment bis 4000 zu und fertig.
Aber auch dort die Fragezeichen: Laderdrehzahl, Laderuck Temperaturen etc.

zum Selberrechnen aus einem Motordiagramm:

Leistung in kW ist Drehzahl (1/min) mal Drehmoment (Nm) geteilt durch 9550.

Jetzt mit Taschenrechner: 90 Nm x 8500 1/min / 9550 = 80 kW

kW x 1,36 = PS wären dann sogar 109 PS

Hatte vorher überschlägig im Kopf gerechnet.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2019, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1746
Images: 52
Wohnort: Kiel
Die Zeitschrift MOTORRAD hatte sich dem Thema luftgekühlte Motoren und Leistung auch einst angenommen. 100-110PS sind in ihren Augen die Grenze beim luftölgekühlten großvolumigen Spaß.

https://www.google.com/amp/s/www.motorr ... dient/amp/

Wahrscheinlich ließen diese sich auch mit dem Motor der CB1100 realisieren. Mir gefällt, dass Honda sich mit ihr nicht an diese Grenze herangetastet hat, sondern ein gutes Stück darunter blieb. Eine Reserve und Vorsichtsmaßnahme für "ewiges Leben" oder einfach nur die Realisierung des Gedankens, dass es bei der CB nicht um Leistungsoptimum geht. Dafür sind andere Motorräder zuständig.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Do 17. Okt 2019, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 31. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 417
Images: 9
Wohnort: Köln
Hallo Lutz,

die CB hat einen Saugmotor, somit ist kein Tuning wie bei einem Turbo möglich.

Die Leistungsdaten werden ganz allein über die Brennräume, das Gemisch, den Ansaugtrakt, den Auspuff und die Steuerzeiten beeinflusst.

Der Speedcutter hat nichts mit der generellen Motorleistung zu tun. Hier wird die Leistung nur unter bestimmten Bedingungen reduziert.

Hier liegt wohl eine Verwechslung vor.

Viele Grüße

Dirk

_________________
______________________________

Honda CB 1100 A, LSL Clubman Umbau, GB500 Clubman


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2019, 02:19 
Offline

Registriert: Sa 19. Sep 2015, 02:00
Beiträge: 88
Wohnort: Krefeld
Hallo alle zusammen.

Auch ich möchte meinen Senf zur Höchstgeschwindigkeit der CB abgeben.
Als erstes meine CB EX Bj 2015 schafft noch nicht mal 180 Km/h spitze, sondern regelt bereits bei echten 173 Km/h ab. Auf dem Tacho steht natürlich 185 Km/h, aber da glaube ich der Anzeige meines Navi Gerätes mehr. So wird es wohl bei allen CBs sein.
Toll finde ich die Begrenzung auf ca. 180 Km/h nicht, aber die Höchstgeschwindigkeit war für mich, bei diesem Motorrad, nie ein Kaufargument.
Die Gelegenheiten schneller als 173 Km/h fahren zu wollen oder zu können sind bei mir zu selten, als dass ich über eine Entdrosselung ernsthaft nachdenken würde.
Wie gesagt, lieber wäre mir, sie wäre offen.

Grüße Andretti

_________________
Honda CB 1100 EX / schwarz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 99 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz