Aktuelle Zeit: Do 12. Dez 2019, 12:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 11:34 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Lutz,

danke für die Mitteilung der neuesten Erkenntnisse aus diesem "Jahrtausend"(?).

So ist das also; wer hätte das gedacht?


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 15:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Apr 2018, 22:01
Beiträge: 259
Images: 2
Wohnort: Düsseldorf
Zebeler hat geschrieben:
...Hauptschulabschlußabsolventen...
Sorry, mit einem Hauptschulabschluß kann ich leider nicht dienen. :naughty:
Zebeler hat geschrieben:
..."Mathe-Grundkurs im Abi"...
Ja, so war es leider.
Aber wenn man sein Nicht-Wissen durch Nachschlagen und copy/paste aus Wikipedia auszugleichen versucht, dann kommmt man leicht auf die falsche Spur, weil Wikipedia die Mehrdeutigkeit des Begriffs "Abi" , wie er unter uns Abiturienten eben benutzt wurde, nicht abbildet. Das führt dann dazu, dass man mit einer vollkommen schwachsinnigen und von absoluter Nicht-Kenntnis zeugenden Kritik an einem (eben nur Gymnasiasten oder Abiturienten!) geläufigen Begriff wie " ...kurs im Abi zu haben" sich beim Kritisierten und anderen Insidern bis auf die Knochen blamiert und damit seine bildungsferne Jugendzeit aufs Beste dokumentiert hat. :doh:
Danke dafür, Zebeler! :clap:
Du kannst im übrigen gerne bei mir vorbeikommen und sowohl Abitur-Zeugnis als auch Hochschul-Diplom in Augenschein nehmen. :mrgreen:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 16:28 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
CBInteressent hat geschrieben:
.... wie er unter uns Abiturienten ....
" ...kurs im Abi zu haben" ....
.... bildungsferne Jugendzeit .... :doh:
:clap:
.... Abitur-Zeugnis als auch Hochschul-Diplom .... :mrgreen:

Erstaunlich; und dann weißt du nicht, daß sich eine "Verdoppelung" ganz einfach aus Multiplikation mit 2 oder Addition mit gleichem Wert ergibt?

Deine verdrehte Ausdrucksweise ist wohl deiner Wohngegend geschuldet; dort sagt man ja auch "tu ma dat mäh ei" und die Eingeborenen verstehen das einwandfrei, mit und ohne "Abi".


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 16:33 
Offline

Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:07
Beiträge: 58
Wohnort: München LKr
Servus

eigentlich ist Motorradfahren Hobby.Hobby soll Spaß machen.Auch ein Forum
übers Motorrad sollte Spaß machen.In seiner Freizeit sollte man sich entspannt und
locker unterhalten.
Wenn ich das hier lese ist der mildeste Ausdruck :Spaßbremse :evil: :naughty: :hand:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Apr 2018, 22:01
Beiträge: 259
Images: 2
Wohnort: Düsseldorf
Zebeler hat geschrieben:
dort sagt man ja auch "tu ma dat mäh ei"...
????????????????
Was soll denn das auf Deutsch heissen, was Du da erfindest und rumfaselst?
So was Bescheuertes habe ich ja noch nicht gehört.

Im übrigen: Dein gesamter letzter Update ist so was von schwach: Das fängt bei Deinen sinnlosen Zitatsfetzen an und hört bei den vollkommen hilflosen Ablenkungsmanövern auf. Geradezu unterirdisch.

Meine Ausdrucksweise ist in keinster Weise meiner Wohngegend geschuldet, sondern meiner Bildung.
Wenn Du da nicht mitkommst, kannst Du ja jemanden bitten, das in in einfacheres Deutsch zu übersetzen (wobei ich glaube, dass alle anderen Forumsmitglieder denn Sinn meiner obigen Abhandlung schon verstanden haben. War ja nix schwieriges.). ;)

Ach ja, Deine epochale Erkenntnis wie man eine Zahl verdoppelt ist ja geradezu atemberaubend interessant! Damit solltest Du dich bei der nächtsgelegenen Universität um eine Gastprofessur in Mathematik bewerben! :clap:


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Do 14. Nov 2019, 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Aug 2019, 17:20
Beiträge: 54
Wohnort: Bremen
Na, dieses Thema ist ja mal ordentlich aus dem Ruder gelaufen. Das passiert, wenn ein Forum nicht ausreichend moderiert wird. Schade..

Als Neuling in diesem Forum finde ich es sehr schade, wenn interessante Themen so abdriften. Angefangen von Fahrern der EX, die mit ihren Fahrwerkseinstellungen ihre Erfahrungen mitteilen möchten, was aber in diesem Threat nahezu sinnbefreit ist, bis hin zu Trolls, die hier ständig nerven und denen auch noch Angriffspunkte geboten werden, weil man sich auf sie einlässt und somit einer unsinnigen Streiterei weiter Nahrung bietet.

Etwas mehr Führung und Ordnung würde dem Forum gut tun. Und natürlich Selbstbeherrschung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 09:36 
Offline

Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:07
Beiträge: 58
Wohnort: München LKr
Servus

Bevor i mi aufreg is ma jetzt wurscht :violin: :whistle: :violin:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Nov 2019, 10:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Ich sage nur:

DON'T FEED THE TROLL


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Friese hat geschrieben:
Hab die CB im Juli 19 gekauft, war EZ 03/17 mit 6000km auf der Uhr und bin dann so ein wenig zum eingewöhnen gefahren.


Hallo,

mir ist noch was eingefallen:

Bei der hohen Laufleistung und noch Profil drauf:

Vielleicht hat der Vorbesitzer die Reifen eckig gefahren, sprich fast nie Schräglage.
Wenn die Reifen eckig sind, dann wird das Moped kippelig/instabil.
Wenn es mit etwas höherem Druck nicht klappt, brauchst du dann neue Socken.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1714
Images: 49
Wohnort: Kiel
Hier im nordischen Flachland und bei meiner Fahrweise hält der Hinterradreifen sehr lange. 6.000km sind da nichts und sie verdaut der Reifen fast ungenutzt wirkend. Nach längeren Urlaubsfahrten weist er durch einen nicht geringen AB-Anteil eine gewisse Kantigkeit auf, die danach auch in nordischen "Kurven" in relativer Schräglage durch eine sonst nicht warhrnehmbare Geräuschentwicklung des Reifens zu hören ist. Nach ein paar weiteren tausend Kilometern, vor allem auf Landstraßen, nimmt das Geräusch immer mehr ab und der Reifen kehrt so langsam zu seinem normalen Abrollgeräusch zurück, um lange weiter abgefahren zu werden.

Eine zugenommen habende Kippeligkeit fällt mir dadurch nicht auf oder ich hab' mich schleichend beim Prozess des allmählichen Kantigfahrens dran gewöhnt.
Zumal die CB so oder so einen recht hohen Schwerpunkt von Haus aus auf der relativ schmalen Serienbereifung, hier geht's allerdings um die RS, an den Tag legt, auf den es sich beim Rangieren und Langsamfahren einzustellen gilt. Dadurch mag sie (zu) gerne "kippen". Die "normale" CB. Mit Gewöhnung lässt sich diese Erscheinung handeln, auffangen und vermeiden.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 12:41 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Lutz hat geschrieben:
mir ist noch was eingefallen:

.......... sprich fast nie Schräglage.
Wenn die Reifen eckig sind .........
Wenn es mit etwas höherem Druck nicht klappt, brauchst du dann neue Socken.

Auweia; ob dieser gefährliche "Tipp" mit dem höheren Druck wohl ernst gemeint oder von mir nicht verstandener Humor ist?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:19
Beiträge: 24
Hallo,
Lutz, Wisedrum,

der Vorbesitzer meiner CB hat diese, so scheint es mir, sehr vorsichtig gefahren. Darum ist auf beiden Reifen auch noch gut Profil vorhanden. Zustand war besser als neu.
Das die ganze Geschichte mit zunehmenden Verschleiß des Hinterreifens ein wenig kippelig wird ist mir bekannt. Gelegentliches Rutschen in Kurven kommt bei mir auch mal vor. Habe damit keine Probleme. Einzig der T30 ist nicht mein Reifen, zu dem habe ich irgendwie kein Vertrauen.
Die CB habe ich mir gekauft weil ich ruhiger fahren will, denn dafür ist sie gemacht.
Ich muss nicht mehr mit 160 über die Straßen toben und der Hinterreifen soll nach 2500 Km nicht glatt sein. Die Zeiten sind vorbei.
Ich möchte mich aber auf meine CB verlassen können. Deswegen werde ich noch ein wenig probieren was verbessert werden kann. Also erstmal neue Reifen 2020 und mal die Federbeine der CB1300 testen.

_________________
Schönen Tag vom Deichkind Holger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Lutz hat geschrieben:
Hallo,

schon klasse, was aus einer einfachen Frage nach Fahrwerkseinstellung und Reifenluftdruck werden kann.
@ Bigblock: bitte nicht beachten, denn ich fahre eine 2013 er!!!!!

Ich fahre vorne Werkseinstellung und hinten einen Klick härter.
Fahre aktuell T30 EVO und davor T30.

Ich fahre min 2,5 und 2,9. Muss ich aufpumpen, dann auf 2,6 bzw 3 bar.
Bei minmal zu geringem Luftdruck fühlen sich die Reifen schwammig an, mir fehlt es dann an Lenk- und Fahrpräzision. Deswegen ist das Fahrwerk relativ weich eingestellt.
Der T30 ist wirklich nicht so schön im Nassen. Da fehlte mir zum Schluss auch das Vertrauen.

Gruss
Lutz

PS:
Der Lenkkopfwinkel spielt eine untergeordnete Rolle und die Erde ist eine Scheibe


Wenn vorne nur 2,3 bar drauf sind, wird mit den Bridgestone das Fahrverhalten schwammig. merke ich sofort. Dafür brauche ich keinen Luftdruckprüfer.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
https://forum.vfr-oc.de/viewtopic.php?t=30426&start=25

Das ist ein Bericht über den T30 Evo auf einer VFR.
Luftdruck: 0,2 - 0,3 bar über max. hält der für optimal.

Gruss
Lutz


Zuletzt geändert von Lutz am Di 26. Nov 2019, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:19
Beiträge: 24
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Hallo Lutz,
mit weniger Luftdruck bin ich bisher noch nicht gefahren.
Aber der T30 ist wohl mehr auf geringen Verschleiß ausgelegt. Was soll's die nächsten werden wohl Pirelli sein.

_________________
Schönen Tag vom Deichkind Holger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Hallo Holger,

wie schon geschrieben, zu wenig Druck geht garnicht, und die hohe Laufleistung ist auch nicht ungewöhnlich.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Aug 2019, 15:19
Beiträge: 24
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Hallo Lutz,
ich hab aber nicht den EVO, werde aber totzdem mal den Druck erhöhen. Scheint ja doch wohl einiges ändern. Allerdings wurde auch gut erhöht.

_________________
Schönen Tag vom Deichkind Holger


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2019, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:30
Beiträge: 211
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Hallo Holger,

ich hatte davor 10000 km mit dem T30. Unter den vorgeschriebenen Werten ging der auch nicht.

Gruss
Lutz


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 09:00 
Offline

Registriert: Fr 27. Sep 2019, 08:35
Beiträge: 141
Friese hat geschrieben:
Dieser Post ist nicht für Zebeler: :!:

Ja, ganz sicher nicht; gelbe Symbole (allerdings mit innenlegendem Hexagramm) in Verbindung mit dazu passenden Äußerungen als Mittel der Diskreditierung wurden in Deutschland schon einmal massenhaft in perfider Absicht (und Konsequenz) verwendet.
Ähnliches nun hier in einem Motorrad-Forum zu erleben ist mir sehr befremdlich.

Ein Mitläufer hat sich schon gefunden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 27. Nov 2019, 10:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 252
Images: 9
Wohnort: Mering
Zebeler hat geschrieben:
...gelbe Symbole (allerdings mit innenlegendem Hexagramm) in Verbindung mit dazu passenden Äußerungen als Mittel der Diskreditierung wurden in Deutschland schon einmal massenhaft in perfider Absicht (und Konsequenz) verwendet.
Ähnliches nun hier in einem Motorrad-Forum zu erleben ist mir sehr befremdlich...


Parallelen zur Judenverfolgung im Dritten Reich in den Raum zu stellen, und nur so kann ich deinen Post verstehen, ist meiner Meinung nicht nur unpassend sondern eine Grenzüberschreitung auf höchstem Level. Über die kleinen Zündeleien der letzten Zeit kann man vielleicht noch schmunzeln, hierüber nicht.

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz