Aktuelle Zeit: So 18. Aug 2019, 09:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Do 9. Mai 2019, 10:13 
Offline

Registriert: Di 22. Jan 2019, 21:19
Beiträge: 5
Ulrike hat geschrieben:
itsme67 hat geschrieben:
Ich fahre den Shoei GT Air und mehr als zufrieden mit ihm.

In Testberichten schneidet Shoei immer ganz gut ab. Es kommt also bei der Auswahl dann zusätzlich nur auf Paßform, Komfort, Optik etc. an. Und Schubert komme ich einfach mit meinem Schädel nicht zurecht.

Ich habe den Helm auf einem Shoei Stand auf einer Messe ausprobiert und mir auch gleich die für den perfekten Fit optimalen Polster raussuchen lassen. Das ganz notiert und dann beim Händler genauso bestellt. Hatte den Vorteil, daß die für mich passenden Polster keine Zusatzpolster und damit kostenlos waren.


Fahre auch den Shoei GT Air


Ich auch... super Helm


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Feb 2014, 14:30
Beiträge: 792
Images: 0
Wohnort: Hamburg
Ich fahre seit 2014 den GT Air und bin mehr als zufrieden.
Solangsam brauche ich aber auch einen neuen Helm und habe mir den GT Air II angeschaut. Macht einen ganz guten Eindruck, auch wenn die Schlag-/Schutzwerte im neuen Test des Tourenfahrer nicht in der Spitzengruppe liegen. Ich werde den Helm mal demnächst probefahren

_________________
Viele Grüße

Thorsten

_________________________
1986 XBR 500
2014 CB 1100 EX

Motorräder und Touren
CB1100-Freunde
Spritmonitor


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1624
Images: 48
Wohnort: Kiel
Nach 5 Jahren einen neuen Helm?

Neulich kaufte ich bei Polo ein Visier für meinen HJC Jethelm nach, der ähnlich alt ist. Der Verkäufer wollte mich überreden, stattdessen gleich einen neuen Helm zu kaufen. Begründung, der alte Helm hätte sein Verfallsdatum erreicht. Kann er so sehen, geschäftstüchtig, wie er ist und um mein Wohlergehen beim Motorradfahren besorgt, wie er zu sein schien.

Ich kaufte ein neues Visier.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 10:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Feb 2014, 14:30
Beiträge: 792
Images: 0
Wohnort: Hamburg
Wisedrum hat geschrieben:
Nach 5 Jahren einen neuen Helm?

Neulich kaufte ich bei Polo ein Visier für meinen HJC Jethelm nach, der ähnlich alt ist. Der Verkäufer wollte mich überreden, stattdessen gleich einen neuen Helm zu kaufen. Begründung, der alte Helm hätte sein Verfallsdatum erreicht. Kann er so sehen, geschäftstüchtig, wie er ist und um mein Wohlergehen beim Motorradfahren besorgt, wie er zu sein schien.

Ich kaufte ein neues Visier.

Wisedrum


Stimmt, Alter ist kein Kriterium. Die Außenschale hält Ewigkeiten und soetwas wie Verfallsdatum ist bei modernen Helmen Quatsch.

Das Problem ist das Innere. Die Schlagdämpfung nimmt stetig ab. Der wesentliche Paramter ist aber auch hier nicht das Alter, sondern die Tragedauer. Über die Temperatur und insbesondere den Schweiß härtet die Innenschale aus und wird zunehmend wirkungslos.
Mein Helm hat nun schon so einige km hinter sich.

Einen Test dazu gabe es im letzten Jahr im Tourenfahrer: Alte Helme

_________________
Viele Grüße

Thorsten

_________________________
1986 XBR 500
2014 CB 1100 EX

Motorräder und Touren
CB1100-Freunde
Spritmonitor


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1624
Images: 48
Wohnort: Kiel
Danke für deine Einsicht in die Helmdinge.

Da ich den HJC Helm in den vergangenen Jahren und viele kilometerlang auch in schwitzend heißen Sommerphasen trug auf den Fahrten mit den Motorrädern, sind deine Erläuterungen ein Grund über die Helmfrage nachzudenken und mir irgendwann, noch nicht dieses Jahr, wieder eine neue Pille zuzulegen. Ein Schuberth J1 aus vergangener Zeit liegt auch bereit.

Wie das dann mit Helmen so ist, den jetzigen HJC trage ich am liebsten. Ob er noch gebaut wird?
Ich check's im Netz ab. Der Verkäufer von Polo, wo ich ihn einst kaufte und sogar günstig nachkaufte, meinte nein.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2019, 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 31
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
Ich habe auch einen Klapphelm, Shoei Neotec 2.

Zunächst hatte ich mich gegen einen solchen "Altherrenhelm" :D gestäubt.
Hatte auch Bedenken mit der Dauerhaftigkeit des Klappverschlusses.
Aber bisher keine Probleme.
Ansonsten bin ich auch mit dem teil im Summe hochzufrieden. Integrierte Sonnenblende, gute Helmbelüftung, herausnehmbare Futter, was will man mehr.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2019, 09:49 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2018, 20:49
Beiträge: 47
Wohnort: 45527 Hattingen
X-Man hat geschrieben:
Die Pinlockscheibe verweigert ihren Daseinszweck, schade.



Kannst Du mir das erklären?
Beschlägt sie trotz dem?

_________________
Glück Auf, Markus.

Honda CB 1100 RS (2018)
Kawasaki GPX 600 R (1996)
Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2019, 17:24 
Online

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 109
MaFiHa hat geschrieben:
X-Man hat geschrieben:
Die Pinlockscheibe verweigert ihren Daseinszweck, schade.



Kannst Du mir das erklären?
Beschlägt sie trotz dem?


Gut, dass Du nachfragst, ich wollte das eigentlich schon korrigiert haben: Die Pinlockscheibe funktioniert einwandfrei! Das Problem liegt in der Kombination Atemabweiser und Brille. Ist die Umgebungsluft deutlich kühler, kondensiert bei Stillstand der Atem sofort auf den Brillengläsern. die ausgeatmete Luft findet halt keinen anderen Weg. Wenn man rollt, ist alles wieder gut. Ist nicht viel Platz im Helm. Aber die Belüftung funktioniert ausgezeichnet. Dass ich das Visier im Stadtverkehr bei kalter Witterung einen Spalt breit offenhalten muss, stört mich nicht. Kommt auf die Liste "Brillenträgerprobleme" und gut ist. ;)

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Do 23. Mai 2019, 21:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 234
Images: 9
Wohnort: Mering
Habe seit letztem Sommer einen Shoei Neotec. Irgendwie habe ich eine Shoei Birne, diese Helme passen mir immer sehr gut. Und auch das Einfädeln der Brille funktioniert top.
Der Neotec ist mein erster Klapphelm, dem Verkäufer ist nach etlicher Zeit der Beratung gelungen, mich dahin zu bewegen ;)
Passt wie immer perfekt und ist picobello verarbeitet, aber irgendwie ist es mir eine Klappe zu viel.

1) Helm auf, Brille rein. 2) Klappe zu - na toll, das Visier klappt ebenfalls zu. 3) Visier wieder auf um Luft zu bekommen. 4) beim Losfahren Visier endgültig schließen.
Die ganze Klappe offenlassen bis nach dem Losfahren ist für mich nicht praktikabel, da ist zu viel Wucht beim Schließen dahinter, so dass es leicht den Sitz der Brille vertrimmt.

Beim Integralhelm finde ich das angenehmer: 1) Helm auf, Brille rein, 2) beim Losfahren Visier schließen.

Nochmal würde ich nicht unbedingt zum Klapphelm greifen, zu Shoei jederzeit wieder.

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 07:18 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2018, 20:49
Beiträge: 47
Wohnort: 45527 Hattingen
Tea Bee hat geschrieben:
Habe seit letztem Sommer einen Shoei Neotec. Irgendwie habe ich eine Shoei Birne, diese Helme passen mir immer sehr gut. Und auch das Einfädeln der Brille funktioniert top.
Der Neotec ist mein erster Klapphelm, dem Verkäufer ist nach etlicher Zeit der Beratung gelungen, mich dahin zu bewegen ;)
Passt wie immer perfekt und ist picobello verarbeitet, aber irgendwie ist es mir eine Klappe zu viel.

1) Helm auf, Brille rein. 2) Klappe zu - na toll, das Visier klappt ebenfalls zu. 3) Visier wieder auf um Luft zu bekommen. 4) beim Losfahren Visier endgültig schließen.
Die ganze Klappe offenlassen bis nach dem Losfahren ist für mich nicht praktikabel, da ist zu viel Wucht beim Schließen dahinter, so dass es leicht den Sitz der Brille vertrimmt.

Beim Integralhelm finde ich das angenehmer: 1) Helm auf, Brille rein, 2) beim Losfahren Visier schließen.

Nochmal würde ich nicht unbedingt zum Klapphelm greifen, zu Shoei jederzeit wieder.



Aber ist der Klapphelm nicht genau dafür gemacht, dass Du die Brille beim Aufsetzen des Helmes auflassen kannst? Ich habe meine Brille dabei immer auf gelassen.

_________________
Glück Auf, Markus.

Honda CB 1100 RS (2018)
Kawasaki GPX 600 R (1996)
Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)


Zuletzt geändert von MaFiHa am Fr 24. Mai 2019, 07:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 07:19 
Offline

Registriert: Mi 11. Jul 2018, 20:49
Beiträge: 47
Wohnort: 45527 Hattingen
X-Man hat geschrieben:
MaFiHa hat geschrieben:
X-Man hat geschrieben:
Die Pinlockscheibe verweigert ihren Daseinszweck, schade.



Kannst Du mir das erklären?
Beschlägt sie trotz dem?


Gut, dass Du nachfragst, ich wollte das eigentlich schon korrigiert haben: Die Pinlockscheibe funktioniert einwandfrei! Das Problem liegt in der Kombination Atemabweiser und Brille. Ist die Umgebungsluft deutlich kühler, kondensiert bei Stillstand der Atem sofort auf den Brillengläsern. die ausgeatmete Luft findet halt keinen anderen Weg. Wenn man rollt, ist alles wieder gut. Ist nicht viel Platz im Helm. Aber die Belüftung funktioniert ausgezeichnet. Dass ich das Visier im Stadtverkehr bei kalter Witterung einen Spalt breit offenhalten muss, stört mich nicht. Kommt auf die Liste "Brillenträgerprobleme" und gut ist. ;)

Gruß
Jörg


Das ist übrigens ein Grund, weshalb ich mittlerweile Kontaktlinsen (Multifokal) trage ;)
Die Brille ist mir immer zu schnell durch den Helmdruck verbogen. Und die Linsen beschlagen nicht mehr :)
Ist auch in der Sommerzeit praktisch, wenn man einfach eine normale Sonnenbrille kaufen kann und
diese dann einfach auf- und absetzt ohne mit der anderen Brille hantieren zu müssen.
Ich hatte im Auto dabei immer Blindflug mit -7 Dioptrien....

_________________
Glück Auf, Markus.

Honda CB 1100 RS (2018)
Kawasaki GPX 600 R (1996)
Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Jun 2016, 13:53
Beiträge: 234
Images: 9
Wohnort: Mering
MaFiHa hat geschrieben:
...Aber ist der Klapphelm nicht genau dafür gemacht, dass Du die Brille beim Aufsetzen des Helmes auflassen kannst?


Das wäre schön, aber da habe ich kein Vertrauen. Ich hatte schon jede Menge Klapphelme probiert und immer bestand ein gewisses Risiko beim Absetzen, dass die Brille runterfällt. Das war der Hauptgrund, weshalb ich bislang nie zu einem solchen Helm gegriffen habe. Jetzt habe ich einen und komme um das Auf- und Absetzen der Brille immer noch nicht rum. Nach mehreren Monaten Klapphelm sehe ich für mich mehr Nachteile als Vorteile. Aber da der Helm an sich klasse ist, lebe ich eben damit.

Manch einer hält es vielleicht auch die Minute mit geschlossener Klappe & Visier aus, bis alle Kumpels abfahrbereit sind, der hat dann auch weniger Klappen- bzw. Visiergefummel. Ich brauche die Luftzirkulation und mache das Visier auf bis der erste Fahrtwind kommt.

Der Neotec und auch der GT Air waren vergangenen Sommer im Abverkauf. Der GT Air war eher mein Favorit, aber es waren nur noch schwarze Helme in meiner Größe da, oder irgendwelche schrillen Designs. Ich wollte was mit Grundfarbe weiß, und da gab es eben noch den Neotec. Also Mut zur Lücke und Klapphelm genommen ;)

_________________
Viele Grüße - Stefan


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1604
Images: 0
Klapper + Brille.....im richtigen Winkel/Bogen an bzw. ausziehen...und jeweils entsprechend voneinander ziehen oder hast so ein unmögliches Gestell ?....beim Schubi C2 hatte ich niee Probleme und jetzt beim neotec2 ziehe ich eh immer noch nen Pariser an (auch, wenn man das Futter zur Reinigung gut heraus nehmen kann ) der hält das Gebrüll auch noch an Ort und Stelle

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: Fr 24. Mai 2019, 19:15 
Offline

Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:07
Beiträge: 23
Wohnort: München LKr
Servus

Seit ich mit Ohrstöpsel fahre sind meine alten Helme wieder wie neu. :whistle:

Gruß Robert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Shoei Helme
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2019, 11:12 
Online

Registriert: Sa 6. Okt 2018, 11:30
Beiträge: 109
X-Man hat geschrieben:
Das Problem liegt in der Kombination Atemabweiser und Brille. Ist die Umgebungsluft deutlich kühler, kondensiert bei Stillstand der Atem sofort auf den Brillengläsern. die ausgeatmete Luft findet halt keinen anderen Weg. Wenn man rollt, ist alles wieder gut. Ist nicht viel Platz im Helm. Aber die Belüftung funktioniert ausgezeichnet. Dass ich das Visier im Stadtverkehr bei kalter Witterung einen Spalt breit offenhalten muss, stört mich nicht. Kommt auf die Liste "Brillenträgerprobleme" und gut ist. ;)

MaFiHa hat geschrieben:
Das ist übrigens ein Grund, weshalb ich mittlerweile Kontaktlinsen (Multifokal) trage ;)
Die Brille ist mir immer zu schnell durch den Helmdruck verbogen. Und die Linsen beschlagen nicht mehr :)


Ich habe 25 Jahre lang Kontaktlinsen getragen und vor etwa 10 Jahren damit aufgehört. Für mich war das Tragen all die Jahre eine zwiespältige Sache, und ich habe auch viele unangenehme Situationen erlebt. Als ich mit dem Motorradfahren angefangen habe, hatte ich mir also überlegt, ob ich mir wieder welche zulegen sollte, aber mich dagegen entschieden. Ein falscher Luftzug bei geöffnetem Visier, und die Dinger rutschen dir in die Augenwinkel. Bedeutet Blindflug. Dazu kommt noch ein gewisser Austrocknungseffekt und die Augenlider reiben ständig über die Linse, was zu hässlichen Entzündungen führen kann (schon erlebt) oder dafür sorgt, dass die Linse sich auf dem Augapfel festsaugt. Dazu kam bei mir noch eine gewisse Nachtblindheit (egal welche Linsen), verbunden mit Blendeffekten durch entgegen kommende Fahrzeuge. Also, das (und noch ein paar doofe Sachen mehr) kann, muss aber nicht passieren. Muss man halt ausprobieren.

Ich trage lieber eine Brille, seit ein paar Monaten Gleitsicht, für die ich ein wenig mehr ausgegeben habe. Ich habe auf Helmtauglichkeit geachtet, heißt, die Bügel sind aus Stahl und ultraflach. Bei der Anprobe diverser Helme hatte ich bei keinem einzigen irgendwelche Probleme. Das Beschlagen in bestimmten Situationen nehme ich wie gesagt in Kauf - möglicherweise auch, weil ich mich im Laufe der Zeit schlicht daran gewöhnt habe.

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz