Aktuelle Zeit: Fr 6. Dez 2019, 06:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Gewicht
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2019, 21:51 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 120
Wohnort: Luzern
Hallo Freunde,

ich bin letztes Wochenende eine 2017er EX Probe gefahren. Mich dünkt es ein gutes Moped, wenn nur das Gewicht nicht wäre. In der Fahrt ist das OK. Wenn ich sie kaufen sollte, würde ich schon nochmal auf den Flughafen gehen und gewissen Situationen und Handling proben.

Stehen ist auch ok. Mit 1,72 habe ich beide Beine bequem und sicher auf dem Boden. Aufbocken geht mit meinen 60kg gerade so. Da fehlt mir hinten noch ein Griff irgendwie. Aber was mir wirklich Gedanken macht, ab einer gewissen Schräglage kann ich sie einfach nicht mehr halten. Dann würde sie einfach umplumsen.

Gibt es da Tricks, abgesehen von ein Brötchen mehr essen und Muckibude? Mit dem Problem bin ich doch sicher nicht alleine? Ich finde, man sollte ein Moped in jeder Lebenslage sicher im Griff haben. Auch im Stand, der Untergrund ist schliesslich nicht immer optimal und Waage.

Viele Grüsse

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2019, 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1714
Images: 49
Wohnort: Kiel
Da hilft trainieren und seinen Weg mit der CB finden, lässt man sich auf sie ein. Mit ihren 18 Zoll Rädern, der schlanken Bereifung, um 5 Zenter Gewicht und einem leicht hohen Schwerpunkt geriet die CB schon etwas kippelig im Stand und beim Fahren in engen Kehren mit langsamer Geschwindigkeit. Das sollte einem bewusst sein. Wenn sie sich richtig neigt, dann legt sie sich gern und schnell ab. Mir auch schon ein paarmal passiert. Ich gebe Acht. Klappbare Handhebel und Sturzbügel, sollte es einen erwischen, lindern das Gröbste .

Die Kehrseite der Medaille ist, die CB fährt sich sehr handlich für ihr Gewicht. Das möchte ich nicht missen.

Glück auf, Du packst das (sie). Auch auf den Hauptständer hiefen, besonders lustig, wenn sie auf Tour vollgepackt ist. Eine Mischung aus Beinarbeit und einem beherzten, unterstüztend reißenden Griff mit Rechts unterm Rahmendreieck, wo anders kann ich nicht mit Packtaschen anfassen, sollte sie auf den Hauptständer hebeln auf ebenem Untergrund. Leicht bergan, no chance mit Vorderrad in Fahrtrichtung. Mit Übung lässt sich die Hauptständer Variante in den Griff kriegen.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Mo 12. Aug 2019, 23:03 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
wo was für ein Gewicht ?

bin wohl zu viele Jahre Goldschwinge gefahren... :mrgreen:



was bist denn bis jetzt für Fliegengewichte gefahren ?

ach ja , mit einem praktischen Gepäckträger hast zugleich auch einen feinen Griff zum aufbocken....

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 16:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Apr 2018, 22:01
Beiträge: 259
Images: 2
Wohnort: Düsseldorf
Hallo Thomas,
ja, das Biest ist schon ein verdammter Eisenklotz.
tom1179 hat geschrieben:
Aber was mir wirklich Gedanken macht, ab einer gewissen Schräglage kann ich sie einfach nicht mehr halten. Dann würde sie einfach umplumsen.

Das ist nun einfach mal so, beim einen (Fahrer/Motorrad) kippt sie früher, beim anderen später. Dagegen (also gegen die Gesetze der Schwerkraft) ist kein Kraut gewachsen. (Ich gehe mal davon aus, dass Du mit Schräglage eine Situation im Stand oder beim Rangieren meinst, nicht beim Fahren.)
tom1179 hat geschrieben:
Gibt es da Tricks, ...?

Tricks nicht, aber man muß z.B. beim Rangieren das Gefühl dafür entwickeln, wann die Maschine aus dem Gleichgewicht gerät und dann "frühzeitig/schnell" mit Gegenzug/Gegendruck reagieren. Das ist reine Erfahrungssache. Ich hatte das Glück vor 30 Jahren diese Erfahrungen mit einer viel leichteren Maschine (XS 400, ich denke die hatte so 180 Kg) zu machen. Bin 1,73 m groß (also ungefähr so groß wie Du) aber bei ca 74 Kg und halbwegs kräftig, so dass ich die CB ohne Gepäck recht gut rangieren kann.

Wenn Du da unsicher bist, würde ich mir überlegen, vorher mal eine etwas leichtere und vor allen Dingen eine gebrauchte Maschine zu fahren und dort "Lehrgeld" zu zahlen, bevor Du einen 10.000 € Bock umschmeisst.
Was bist Du denn bisher an 2-Rädern gefahren? (Alprider hat ja auch schon gefragt).


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2019, 17:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 19:47
Beiträge: 160
Images: 9
Wohnort: schönes Bremen
Ja, der Hauptständer ist schon eine gewisse Herausforderung, aber in erster Linie eine Frage der Technik.
Üben, am besten mit einer zweiten Person, die für den Notfall zu Hand gehen kann. Du links, der/die andere rechts.
Ich habe mir den Originalgepäckträger gegönnt, damit hast du sie sehr gut im Griff.
In jedem Falle würde ich ein Sicherheitstraining einplanen, damit lernst du deine Maschine sehr gut kennen und gewinnst vor allem selbst an Sicherheit, nicht nur im Straßenverkehr. Viele Berufsgenossenschaften beteiligen sich übrigens an den Kosten.
kayman


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Fr 16. Aug 2019, 23:20 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 120
Wohnort: Luzern
Servus,

danke für das Feedback.

Ich fahre eine 30 Jahre alte 250iger mit knapp 150kilo. Für 130 reichts und in der Schweiz darf ich eh nur 80 fahren. Die park ich dann auch mal gelegentlich in der Garage mittels Hinterrad anheben an die richtige Stelle und letztens musste ich sie auch mal ein Stück bergauf nach Hause schieben als sie gestreikt hat. Das geht mit der CB nicht mehr. :-)

Verschiedene Situationen müssen überlegter angegangen werden. Das ist mir schon bei der Probefahrt aufgefallen. Die eine oder andere Stunde verschiedene Manöver auf dem Parkplatz zu üben ist sicher auch sinnvoll um zu sehen wie sie sich verhält und wie man reagieren sollte, so dass man es dann bei Bedarf intuitiv macht. Sollte man aber wahrscheinlich besser jedes Jahr im Frühjahr sowieso machen, egal was man fährt.
Das Sicherheitstraining ist sicher noch eine gute Idee.

Viele Grüsse

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1714
Images: 49
Wohnort: Kiel
Werden auch im Winter Runden gedreht, kann das Frühjahrstraining, von denen ich nie eins machte, getrost entfallen. Sehe jede Fahrt als Sicherheitstraining an. In den letzten Jahrzehnten gab es davon unzählige, weshalb auch dieses genauso getrost nicht gemacht werden muss, selbst wenn meine grundverschieden von denen einschlägiger Instrukteure sein mögen. Oberstes Gebot, überstehe jede Fahrt heil und unbeschadet, Du und dein Motorrad. Der Rest findet sich....

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 06:11 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
ja was denn für ne 30 Jahre alte 250ger ? ....seit wann fährst du überhaupt....bzw jemals auch was anderes ...?

nun, der Motor ist gemein hin dazu gedacht um das Ding nicht zu schieben......darum spielt das Gewicht in diesem Sinn keine Rolle.... :mrgreen:

hmmmm trotz möglichem Handgriff , ein 250kg Sack Zement rückst auch nicht mal schnell etwas zur Seite...

was dir jetzt allenfalls strikte abgewöhnen musst: mit eingeschlagenem Lenker vorne zu bremsen bei sehr langsamen Stand- Parkier- anhalte- Manöver.......z.b. das berühmte Fahrprüfungs 8 lässt grüssen....

----------------

sonst , ich weiss warum ich u.a. meinen monkey so lieben gelernt habe....wobei die kleinen Räder gepaart mit ihrem kurzen Radstand die 105kg erst recht als " nichts" erscheinen lassen

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 06:57 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
und ja, Frühjahr und generell

.....bei soviel Mehrgewicht bzw daraus resultierenden Kräften schadets auch nicht einmal mehr sich das Ding mit dem "Lenkimpuls" wieder mal zu verinnerlichen....und die damit verbundenen versch. Kurvenfahrarten wie drücken/ legen.......uuuund ganz zu schweigen von der richtigen "Kurvenlinie" mit der obligaten dazu gehörenden Blicktechnik....



und ganz allgem:
fahre so als wärst du unsichtbar...

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 13:53 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 120
Wohnort: Luzern
Servus,

ich war heute nochmal Kreise, 8ten, Slalom und Schritt fahren und danach hab ich sie gekauft (3.400km, 10.500 CHF, EZ 03/2017). Der Verkäufer macht jetzt nochmal eine Inspektion. Am Die oder Mi hole ich sie vor der Arbeit und komme mit einem glückseligen Lächeln an.

@alprider
Mit der Vorderradbremse bei niedrigen Geschwindigkeiten und am besten noch Schotterpiste ist mit jedem töff keine gute Idee. :-)

Das andere Moped ist eine MZ ETZ 251. Muss man mögen und bei dem Alter auch willens sein mal Hand anzulegen.

Viele Grüsse

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 15:29 
Offline

Registriert: Do 17. Jan 2019, 20:07
Beiträge: 57
Wohnort: München LKr
Servus

Gratuliere :D Bestimmt nix falsch gemacht.Bestimmt nicht untermotorisiert :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Sa 17. Aug 2019, 18:15 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 120
Wohnort: Luzern
Das ich damit untermotorisiert bin, waren eigentlich meine geringsten Bedenken. :-)
Was mir an dem Moped gefallen hat, ist die Einladung zum cruisen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 08:01 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
tom1179 hat geschrieben:
Servus,


@alprider
Mit der Vorderradbremse bei niedrigen Geschwindigkeiten und am besten noch Schotterpiste ist mit jedem töff keine gute Idee. :-)


Viele Grüsse

Thomas



klaro...nun ich dachte ja nur weil du das Gewicht der CB so zum Thema gemacht hast, 100kg mehr erzeugen wesentlich grössere Seitenkräfte die die Kiste dann unverzüglich in Schräglage ziehen die du erst recht nicht mehr auffangen kannst ....wenn der Lenker dann nicht grade hast geschweige, wenn grad der Boden noch ne Mulde macht (ich habe nicht wirklich die längeren Beine wie du)

und sonst Gratulation zu der 17er EX.....die anti Hoping-Kupplung und die Federung ist ein echter Mehrwert am 17ermodell........

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 08:50 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 120
Wohnort: Luzern
Das stimmt allerdings. Auf die Nase fallen ist in der Situation mit dem Moped noch leichter.
Selbiges ist weiss.

Die Anti Hopping Kupplung war mir bewusst ab MY 17. Den 6ten find ich auch wertvoll. Was ist an den Federn anders? Dessen war ich mir nicht bewusst.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 09:17 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
nun die Federung ,vorne wie hinten , der 13 und 14er ist weicher, mehr sänftenartig auch der Sattel der 14er ist dezent weicher od. zu mind eine Nuance anderst.....der Sattel der 13er ist weniger bequem zu mind für mich...

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 11:00 
Offline

Registriert: Mo 5. Dez 2016, 00:11
Beiträge: 74
Images: 0
…..Antihopping Kupplung ist ein echter Mehrwert am 2017er Modell . . .
Nein, ist völlig überflüssig, da sie technisch bei diesem Motor völlig sinnfrei ist und im Fahrbetrieb eigentlich nie zum Einsatz kommt. Was ist eine AH-Kupplung > sie verhindert ein Einkuppeln, wenn die Drehzahl des Hinterrades (also die Fahrgeschwindigkeit) nicht mit der Getriebedrehzahl passt und zwar nur abwärts! Also, beim Runterschalten im Normalbetrieb kommt sie nicht zum Einsatz. NUR wenn man/frau bei z.B. 130km/h (-step.step,step,step . . . ) in den 1. Gang runterschaltet und die Kupplung einrücken lässt. Ohne AH-Kupplung blockiert das Hinterrad schlagartig, mit kommt es nicht zum Kraftschluss - die AH-Kupplung rückt erst ein, wenn das Drehzahlniveau des 1. Ganges wieder erreicht ist. Technisch ist das ganz einfach > im Schiebebetrieb (Speed abwärts), wenn das HR also den Motor antreibt, wandert eine Kugel auf einer schiefen Ebene in der Kupplung "nach vorne" und blockiert das Einrücken der Beäge, wie ein Keil. Stimmt die Drehzahl, rollt die Kugel wieder "nach hinten" in ihre Ausgangsposition und die Kupplungsscheiben haben sich wieder lieb. Im Rennbetrieb verhindert eine AH-Kupplung (besonders bei 2 Zylinder V-Motoren und sehr hochdrehenden 4 Zylindern) das Stempeln des HR beim harten Anbremsen und hektischen Runterschalten . . .zumal das HR dann auch gerne abhebt.
Die elastische, geschmeidige Honda, die mit langer Übersetzung - 6. Gang schon bei 50km/h - gefahren werden kann, kann klaren Geistes mit uns Bestager nicht in diese Situation kommen! Ihr könnt bei 50km/h vom 6. in JEDEN Gang runterschalten und die Kupplung fliegen lassen, problemlos. Wer bei 180km/h in den 2. Gang runtersteppt und einkuppelt, hat eine Vollmeise - mit und ohne AH-Kupplung. Also, beim Fahrprofil der CB1100 völlig überflüssig. Aber: schön das es sie gibt, ein Bockwursthalter am Lenker wäre auch nicht schlecht . . . vielleicht am 2020er Modell "Meat Edition". :violin:
In diesem Sinn
munter bleiben und Grüße aus dem Norden


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 11:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Apr 2018, 22:01
Beiträge: 259
Images: 2
Wohnort: Düsseldorf
Hallo Lola,
danke für die ausführliche Erklärung der AH Kupplung.
Ich wusste erstens gar nicht, dass mein 2018er Modell sowas überhaupt hat und zweitens hätte ich bis zu Deinem Beitrg auch gar nicht gewußt, wozu sowas gut ist.
Gibt ja auch 'ne Slipper-Clutch, weiß ich auch nicht wozu die gut ist, oder ist das nur die englische Bezeichnung dafür?. Keine Ahnung, ich fahre einfach und gut ist.
Lolarennt hat geschrieben:
Nein, ist völlig überflüssig,...

Jetzt sei doch nicht so brüsk, Mensch! Wir sind doch froh, dass wir gerade keine Kommentare mehr von BB serviert bekommen. :shhh:
Lolarennt hat geschrieben:
wer bei 180km/h in den 2. Gang runtersteppt und einkuppelt, hat eine Vollmeise - mit und ohne AH-Kupplung. ... ein Bockwursthalter am Lenker wäre auch nicht schlecht . . . vielleicht am 2020er Modell "Meat Edition".
:lol:
Ich bin mir aber sicher, dass keiner der Thread-Teilnehmer sowas machen würde (und dass Du es auch so nicht gemeint hast).


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 11:51 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
slip-clutch / anti hoping ....hmm also , wenn ich in unseren Hügeln z.b. etwas scharf fahre merke ich den Unterschied in ganz angenehmer Weise .(zwischen Knurrli und Biene Maja) , es ist schlicht viel weicher und ich verliere nicht viel Zeit/ Konzentration mit möglichst rasch aber doch auch sanft einkuppeln........und da ich sehr viel mit der Motorbremse arbeite u.a. für einen runderen Fahrstil....

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Zuletzt geändert von alprider am So 18. Aug 2019, 12:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: So 18. Aug 2019, 12:15 
Offline

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1806
Images: 0
https://hondanews.eu/at/de/cars/media/p ... ljahr-2017

_________________
.
.
.
.
.
.
.




.
.
......unbestimmte....... Winterpause....Winterpause...Winterpause.....wird es jemals wieder mal Frühling hier ?
.
.
.
.
.
.
.
.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gewicht
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2019, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 57
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
tom1179 hat geschrieben:
ich war heute nochmal Kreise, 8ten, Slalom und Schritt fahren und danach hab ich sie gekauft

Glückwunsch!

Solche Figuren bin ich mal bei einem Fahrsicherheitstraining gefahren.
Hatte anfangs auch meine Bedenken und der ADAC-Betreuer "maulte" dauernd Viele an, sie sollten noch langsamer fahren.
Ganz strange war dann ein fahren in einer, k.A. 10m, "8" mit mehreren Bikes gleichzeitig (ich glaube 8).
Hat aber alles wunderbar funktioniert! Natürlich ist jede Physik irgendwann zu Ende und bei der CB sicher schneller als bei einem leichteren Motorrad.

Und klar, eine ETZ 251, ich hatte die "noch schwerere" 250'er, ist natürlich völlig was anderes! Meine 250'er konnte meine damalige Freundin noch mit Mühe und "etwas Unterstützung" aufheben. Bei der fast doppelt so schweren CB geht da nichts mehr...


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum Datenschutz