Aktuelle Zeit: Do 14. Nov 2019, 22:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Sa 9. Jul 2016, 16:58 
Offline

Registriert: Do 28. Feb 2013, 15:05
Beiträge: 152
Qualität der Fehling - Sturzbügel

Ich habe diese Bügel jetzt 3 Jahre dran. Von der Qualität bin ich gar nicht begeistert! Ich habe enorm viel Rost dran, die Verchromung taugt offenbar nicht viel. Und zwar, obwohl ich die Chromteile ständig gepflegt habe und die Maschine kaum mal bei Regen bewegt wird.

Nach 2 Woche in der Garage habe ich schon wieder sehr viel Rost auf den Bügeln. Nur von der Luftfeuchtigkeit! Ich habe auch den Fehling-Gepäckträger, der hat auch ein paar kritische Stellen, aber längst nicht so viele wie die Sturzügel.

Kann man die eigentlich neu verchromen lassen? Weiß jemand, was sowas in etwa kostet?

Jens


Nach oben
 Profil  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 13:32 
Offline

Registriert: Mo 28. Sep 2015, 20:43
Beiträge: 344
Gerade klingelt der Postbote und bringt mir einen Bausatz von Fehling. Dann mal am nachmittag den Heizlüfter an und schrauben :-)

Viele Grüsse

Stefan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 14:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Mai 2014, 22:25
Beiträge: 1703
Images: 49
Wohnort: Kiel
Den argen Rostbefall kann nicht teilen.

Klar, die Dinger setzen ein wenig Rost an.
Ist aber nichts, was ich nicht durch
ein wenig Pflege und Ballistol in
den Griff bekommen hätte.

Und das, obwohl meine CB eine
Planendraussensteherkarre ist,
für die Feuchtigkeit kein Fremdwort ist.

Wisedrum


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 18:38 
Offline

Registriert: Mo 28. Sep 2015, 20:43
Beiträge: 344
Montage erfolgreich erledigt. Geputzt, konserviert und eingewintert.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Okt 2014, 23:03
Beiträge: 528
Bilder oder es ist nie passiert!

_________________
Django -- IBA #59882 -- Django auf CB1100 -- Django Tours - Riding thru life on a Motorcycle
- Dieser Text wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende eines Glasfaserkabels gemorst. -


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 20:02 
Offline

Registriert: Mo 28. Sep 2015, 20:43
Beiträge: 344
Django hat geschrieben:
Bilder oder es ist nie passiert!


nur für Dich :D


Dateianhänge:
IMG_0026.JPG
IMG_0026.JPG [ 129.41 KiB | 3013-mal betrachtet ]
IMG_0025.JPG
IMG_0025.JPG [ 148.67 KiB | 3013-mal betrachtet ]
IMG_0023.JPG
IMG_0023.JPG [ 138.67 KiB | 3013-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Do 22. Aug 2019, 18:59 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
Fliegenpilz hat geschrieben:
Hallo Männers ,

da ist ja mal was zusammen gekommen !! Danke an Euch für die Vorstellung Eures Bügels. :clap: Leichter ist es jetzt natürlich noch immer nicht sich zu entscheiden . :roll: Aber durch die Auflistung und Eure Bilder kann man Optisch Super vergleichen.

Ich habe noch einen entdeckt der zur Abstützung nicht am Motor angeschraubt ist sondern direkt am Rahmen ?! Dann geht doch die Aufprallenergie nicht so auf den Motor und mehr auf den Rahmen der wesentlich stabiler ist. Oder liege ich da falsch? Kennt jemand diesen Bügel? Ansonsten ist der Originale Bügel auch nicht schlecht (Trägt wie einer sagte nicht so auf ) Hat der im Fall der Fälle den selben Schutzfaktor ?Hat dieser doch wesentlich weniger "Fleisch "
https://www.cb-1100.de/forum/download/file.php?id=1016


Sind das diese hier? https://www.aliexpress.com/item/32828737277.html

Bist Du zufrieden? Hat da noch wer anders Erfahrungen mit diesem Produkt?
Auf der 2017 scheinen die (zumindest offiziell) leider nicht zu passen? Auf den ersten Blick sehe ich aber keinen Unterschied zu meinem Rahmen aus 2017?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2019, 06:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 5. Okt 2013, 12:27
Beiträge: 798
Sehen eher nach denen von Fehling aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Fr 23. Aug 2019, 20:53 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
Ganz sicher nicht.

Das sind Fehling, die an einer Rahmenschraube und Motorhalter sitzen: https://www.motea.com/de/sturzbugel-fehling-verchromt-honda-cb-1100-ex-rs-2013-2017-290828-0

Die auf dem Link von mir und die auf dem Bild sitzen auf beiden Rahmenschrauben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 3. Sep 2019, 22:36 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
tom1179 hat geschrieben:
Fliegenpilz hat geschrieben:
Hallo Männers ,

da ist ja mal was zusammen gekommen !! Danke an Euch für die Vorstellung Eures Bügels. :clap: Leichter ist es jetzt natürlich noch immer nicht sich zu entscheiden . :roll: Aber durch die Auflistung und Eure Bilder kann man Optisch Super vergleichen.

Ich habe noch einen entdeckt der zur Abstützung nicht am Motor angeschraubt ist sondern direkt am Rahmen ?! Dann geht doch die Aufprallenergie nicht so auf den Motor und mehr auf den Rahmen der wesentlich stabiler ist. Oder liege ich da falsch? Kennt jemand diesen Bügel? Ansonsten ist der Originale Bügel auch nicht schlecht (Trägt wie einer sagte nicht so auf ) Hat der im Fall der Fälle den selben Schutzfaktor ?Hat dieser doch wesentlich weniger "Fleisch "
https://www.cb-1100.de/forum/download/file.php?id=1016


Sind das diese hier? https://www.aliexpress.com/item/32828737277.html

Bist Du zufrieden? Hat da noch wer anders Erfahrungen mit diesem Produkt?
Auf der 2017 scheinen die (zumindest offiziell) leider nicht zu passen? Auf den ersten Blick sehe ich aber keinen Unterschied zu meinem Rahmen aus 2017?


Ich hab mir die jetzt bestellt. Gibt es bei Samurider und webike. Passt explizit auf allen Modellen. Hersteller ist Kijima.


Dateianhänge:
IMAG2331k.jpg
IMAG2331k.jpg [ 247.61 KiB | 1497-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Do 5. Sep 2019, 21:40 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
tom1179 hat geschrieben:
Hersteller ist Kijima.

Nein. Overracing.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 14:37 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
Naja. Gestern hab ich die Funktion der Dinger nach der 400km Tagestour unfreiwillig vor der heimischen Garage beim ausrollen ausprobiert und die Fat Lady umgeschmissen. :roll:

Der Motor ist weitergelaufen, die Ölkontrollleuchte war an. Das Moped lag dann mit Schlagseite auf dem rechten Bügel. Die Fussraste war nach oben geklappt und der Angstnippel hat einen Kratzer in den Asphalt gemacht. Beide Räder hatten noch Bodenkontakt.

Keine Kratzer an der Auspuffanlage. Insofern hat sie die Investition schon gelohnt.
Am Sturzbügel ist ein Kratzer. Aber dafür ist er da.

Ich frag mich, was passiert wäre, wenn der Gang noch drin gewesen wäre?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1789
Images: 0
demnach spricht der motor AbschaltSensor erst bei mehr schräge an...

ich weiss halt nicht wie schräg die Maschiene ist wenn se auf den Bügeln liegt , wenn theoretisch auch so schräg gefahren werden kann darf sie natürlich nicht aus gehen........hmmm.wie es scheint ev. ja schon sonst wären die Gummis nicht mehr aufm Boden gewesen

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 16:05 
Offline

Registriert: Sa 28. Feb 2015, 15:17
Beiträge: 142
Wohnort: Zürich
Wisedrum hat geschrieben:
Den argen Rostbefall kann nicht teilen.

Klar, die Dinger setzen ein wenig Rost an.
Ist aber nichts, was ich nicht durch
ein wenig Pflege und Ballistol in
den Griff bekommen hätte.

Und das, obwohl meine CB eine
Planendraussensteherkarre ist,
für die Feuchtigkeit kein Fremdwort ist.

Wisedrum


Ist bei meinen Fehling Bügeln auch kein Thema . Sind seit vier Jahren montiert und sehen immer noch gut aus , sind auch nach etlichen Regenfahrten immer noch Rostfrei . OK muss zugeben …..ich Putze gern :D Gruss rt

_________________
Honda CB 1100EX
Honda CX500C
Skyteam ACE 125
Vespa PX


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 16:29 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
alprider hat geschrieben:
demnach spricht der motor AbschaltSensor erst bei mehr schräge an...

ich weiss halt nicht wie schräg die Maschiene ist wenn se auf den Bügeln liegt , wenn theoretisch auch so schräg gefahren werden kann darf sie natürlich nicht aus gehen........hmmm.wie es scheint ev. ja schon sonst wären die Gummis nicht mehr aufm Boden gewesen


Ich hab bei Deinem anderen Posting im Bilderthread auch schon überlegt. Wenn bei Dir der Auspuff schleift, musst Du den entsprechenden Fuss anheben. Der schleift vorher.
Wir könnens mal ausprobieren und sie zusammen flachlegen :shock: :roll:, wenn wir uns mal auf ein Bier oder eine Rundfahrt oder beides treffen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 16:36 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
Btw. ich hatte den Leerlauf drin und war sehr langsam. Vielleicht reagiert der nur bei eingelegtem Gang und/oder höheren Geschwindigkeiten?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: So 22. Sep 2019, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:10
Beiträge: 1789
Images: 0
nicht der Auspuff sondern die Blende wo sich der Kollektor 2in1 dahinter befindet bzw das anschliessende Rohr

edit.

hab übersehen ,dass keinen Gang drinn hattest....könnte natürlich auch einen Grund sein, dass sie nicht abgestellt hatte

_________________
.
.
Physik ist nur trocken, wenn der Tank leer ist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Mo 23. Sep 2019, 12:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 57
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
Wenn dann braucht man das Teil mit Gang drin, sollte sie nicht alleine durch den Sturz ausgehen.
Das es an der Schräglage lag glaube ich nicht, da er schreibt, daß der Angstnippel sich im Asphalt verewigt hat. D.h. sie lag wohl schräger als vorgesehen.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Mo 23. Sep 2019, 20:59 
Offline

Registriert: Mo 12. Aug 2019, 19:01
Beiträge: 111
Wohnort: Luzern
Hi,

ich hab mal ein wenig rumgesucht. Ich würde annehmen, da passiert eine Plausibilitätsprüfung mit mehreren Parametern.

0km/h vom Vorderrad + Hinterrad dreht bzw. deutliche Differenz zwischen Vorder- und Hinterraddrehungen + erhebliche Schräglage + vielleicht auch atypische, plötzliche Änderung der Beschleunigungskräfte = komisch, schalten wirs mal ab.

Ich hingegen hatte quasi schon gestanden. Der Leerlauf drin. Vermutlich ist damit nur der Anspruch der Schräglage erfüllt. Der Rest der Parameter war innerhalb der Toleranzen, also kann der Motor weiterlaufen.

Ich denke, die Abschaltung darf nicht allein auf Basis der Schräglage passieren. In einer gefahren Kurve mit massiver Schräglage wäre das sehr unangenehm. Stell Dir mal vor Alprider die Abschaltung wäre Dir bei Deinem Ausflug in den Schwarzwald letzte Woche in der Kurve passiert, bei den von Dir beschriebenen Schräglagen.
Da wird Honda schon einiges an Hirnschmalz investiert haben.

Aber mal ein anderes Thema. In der aktuellen Motorrad im Dauertest mit der kleinen BMW die Geschichte mit dem Umfaller und daraus resultierenden Lagerschaden. So wie die das Umschreiben, muss die ja länger mit laufendem Motor auf der Seite gelegen haben oder wie interpretiert ihr das? Ansonsten kann ich mir so einen Schaden durchs umfallen nicht vorstellen. Bei mir ist der Motor keine 10sek danach weitergelaufen. Da ist vermutlich noch nichtmal der Schmierfilm abgerissen.

Viele Grüsse

Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sturzbügel
BeitragVerfasst: Di 24. Sep 2019, 12:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2016, 22:08
Beiträge: 57
Images: 0
Wohnort: Amberg Opf.
Hört sich interessant an.
Allerdings glaube ich kaum, daß in der Maschine irgendwo ein Gyroskop oder ein Beschleunigungsmesser o.ä. installiert ist.
Zumal die Schräglage ohne Sturzbügel (Serienzustand) noch weiter geht.

Eine Abfrage der Raddrehzahlen lasse ich mir eher eingehen, da diese auch mit dem einschalten ständig abgefragt werden kann. Dies wäre aber bei Dir ja nicht gegeben gewesen...

Vielleicht ist es aber auch schlicht ein Fehler.


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 60 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Freerider und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz