Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 08:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 13:51 
Offline

Registriert: Di 4. Okt 2016, 13:53
Beiträge: 29
Images: 0
Wohnort: Bad Eilsen
Bremsbeläge Vorderrad Bj.2014 EX, bei 31500km gewechselt
Entgegen sämtlicher Ratschläge von sogenannten WISSENDEN,das man bei ABS vorsichtig sein muß, habe ich heute die Bremsbeläge vorne selbst gewechselt.
Bei anschließender Testfahrt ging die ABS Leuchte auch sofort beim Anfahren wieder aus, trotz Kupferpaste auf den Rückseiten der Beläge und auf den Führungsbolzen der Beläge.
Einige ganz Schlaue warnten mich, bei ABS bräuchte man unbedingt einen Bremskolben Rücksteller.
Blödsinn, die Kolben lassen sich mit 2 Fingern zurückschieben, wenn man vor dem Ausbau den Flüßigkeitsbehäler öffnet und mit einer Pipette oder Spritze ca. die Hälfte Bremsflüßigkeit absaugt.
Aber schön aufpassen beim Entlüften, immer schön nachkippen, sonst ist Luft im System.
Dies ganze Gequatsche von wegen mit ABS zum Wechsel in die Werkstatt ist meiner Ansicht nach reine Kohlemacherei.
Wünsche euch weiterhin gute Fahrt, man sieht sich zum Treffen im Harz


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Schau mal hier:
Alles fürs Motorrad von A bis Z
Das könnte sehr interessant für dich sein.


Nach oben
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Feb 2014, 14:30
Beiträge: 768
Images: 1
Wohnort: Hamburg
roadrunner1465 hat geschrieben:
Bremsbeläge Vorderrad Bj.2014 EX, bei 31500km gewechselt
Entgegen sämtlicher Ratschläge von sogenannten WISSENDEN,das man bei ABS vorsichtig sein muß, habe ich heute die Bremsbeläge vorne selbst gewechselt.
Bei anschließender Testfahrt ging die ABS Leuchte auch sofort beim Anfahren wieder aus, trotz Kupferpaste auf den Rückseiten der Beläge und auf den Führungsbolzen der Beläge.
Einige ganz Schlaue warnten mich, bei ABS bräuchte man unbedingt einen Bremskolben Rücksteller.
Blödsinn, die Kolben lassen sich mit 2 Fingern zurückschieben, wenn man vor dem Ausbau den Flüßigkeitsbehäler öffnet und mit einer Pipette oder Spritze ca. die Hälfte Bremsflüßigkeit absaugt.
Aber schön aufpassen beim Entlüften, immer schön nachkippen, sonst ist Luft im System.
Dies ganze Gequatsche von wegen mit ABS zum Wechsel in die Werkstatt ist meiner Ansicht nach reine Kohlemacherei.
Wünsche euch weiterhin gute Fahrt, man sieht sich zum Treffen im Harz


Wer hat denn solche Ratschläge erteilt ?? :think:

BTW: Rücksteller wird nur aus Bequemlichkeit benötigt.
Ein Stück weiches Holz zum Zurückdrücken der Kolben reicht auch.
Dann brauchst Du nix zu öffnen - wäre mir zu viel Arbeit :)

Viel Interessanter:
welche Belege fährt Du jetzt?
Ich habe Honda, TRW, EBC gefahren und probiere derzeit die Brembo.

_________________
Viele Grüße

Thorsten

_________________________
1986 XBR 500
2014 CB 1100 EX

Motorräder und Touren
CB1100-Freunde
Spritmonitor


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:09 
Offline

Registriert: Di 4. Okt 2016, 13:53
Beiträge: 29
Images: 0
Wohnort: Bad Eilsen
Bez: Welche Beläge
Ich habe Originalen von Honda eingebaut, da ich im Laufe meines Lebens die Erfahrung mit sämtlichen Moppeds gemacht habe, das Zubehörbeläge, egal ob Hausmarke oder Teure Markenartikel nicht an die Lebensdauer der originalen ran kommen. Die Scheibe Dankt es auch.
Wichtig: Bei gebrauchter Bremsscheibe ( was ja normal ist) unbedingt an den neuen Klötzen die Kanten brechen, ( einfach rund um mit einer Metallfeile ).


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2015, 23:39
Beiträge: 1208
Wohnort: Basel
Wozu soll das Kantenbrechen gut sein?

_________________
LG, Jakob
Honda CB1100EX in Weinrot, 2014er Modell mit Schaltassistent von Heal-Tech
Honda Monkey 125 2018 black (inkl. Topcase Givi Maxia!)
BMW F800GT 2018 Schwarz
BMW R1250GS Adventure, 2019, HP inkl. Frästeilepaket


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 31. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 392
Images: 9
Wohnort: Köln
Das Kanntenbrechen soll ein Quietschen der neuen Beläge vermeiden.

_________________
______________________________

Honda CB 1100 A, LSL Clubman Umbau, GB500 Clubman


Nach oben
 Profil Personal album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Jul 2015, 23:39
Beiträge: 1208
Wohnort: Basel
Aha. Habe ich noch nie gemacht. :whistle:

_________________
LG, Jakob
Honda CB1100EX in Weinrot, 2014er Modell mit Schaltassistent von Heal-Tech
Honda Monkey 125 2018 black (inkl. Topcase Givi Maxia!)
BMW F800GT 2018 Schwarz
BMW R1250GS Adventure, 2019, HP inkl. Frästeilepaket


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Brembelagwechsel bei ABS
BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2019, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Feb 2014, 14:30
Beiträge: 768
Images: 1
Wohnort: Hamburg
roadrunner1465 hat geschrieben:
Bez: Welche Beläge
Ich habe Originalen von Honda eingebaut, da ich im Laufe meines Lebens die Erfahrung mit sämtlichen Moppeds gemacht habe, das Zubehörbeläge, egal ob Hausmarke oder Teure Markenartikel nicht an die Lebensdauer der originalen ran kommen. Die Scheibe Dankt es auch.



Bei den TRW Lucas gebe ich Dir Recht. Bei den EBC nicht - die halten genau so lange, teilweise länger als die Honda und sind m.E. sogar noch etwas schärfer. Bei Brembo habe ich noch keine Erfahrung mit der Laufleistung, Bremsverhalten ist aber ok.

ABER: meine Laufleistung der Beläge ist signifikant geringer als bei Dir. Fahre jedoch viel Langstrecke mit Sozia und massiv viel Gepäck - könnte ein Einflussfaktor hierfür sein.

Und was die Scheibe betrifft:

vorne:
erster Satz 103.000 km (inkl. Honda- und TRW-Beläge),
zweiter Satz bislang 107.000 km (primär EBC-Beläge) und ist noch für mind. 40. - 50.000 gut

hinten:
erste Scheibe 166.000 km

(BTW: Meine Daten zu Bremsbeläge)

Ich glaube nicht, dass die Scheiben zu früh verschlissen waren. Aufgrund des/der gleich guten/besseren Bremsverhalten und Laufleistung sowie den geringeren Kosten sind für mich die EBC (Brembo werden wir noch sehen) die bessere Wahl als Honda.

Aber ich weiß: Bremsbeläge sind fast so schlimm wie Öl und Reifen.....
3 Motorradfahrer - 5 Meinungen :lol:

_________________
Viele Grüße

Thorsten

_________________________
1986 XBR 500
2014 CB 1100 EX

Motorräder und Touren
CB1100-Freunde
Spritmonitor


Nach oben
 Profil Personal album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum Datenschutz